Akademie

Kooperationen im Nachwuchs leben

Seit Sommer 2021 Zusammenarbeit mit vier Partnervereinen der Region.

Ein Blick auf die TrainingsplÀtze der Akademie des VfL Wolfsburg.

Seit Juli 2021 wird die Ausbildung des Grundlagen- und Aufbaubereichs (U10-U13) des VfL Wolfsburg ĂŒber vier Kooperationsvereine abgedeckt. Das erste Halbjahr verlief unter dem Motto „Kennenlernen, Basis schaffen und gemeinsam wachsen“.

Offene Diskussionskultur

Neben den tĂ€glichen Trainingseinheiten, die die Trainerausbilder begleiten (Christoph Weber – SSV Vorsfelde, Moritz Scharf – BSC Acosta Braunschweig, Babis Cirousse – MTV Gifhorn und Jorma Depke – VfB Fallersleben) wurde auch eine Wissensplattform („KooperationsWiki“) fĂŒr die Trainerteams erarbeitet und ins Leben gerufen. Zudem veranstalten die Trainerausbilder in regelmĂ€ĂŸigen AbstĂ€nden „Schwerpunkt- und Werkzeugmodule“, bei denen die Mannschaftstrainerteams der Kooperationsvereine die Möglichkeit haben, ihr Wissen zu vergrĂ¶ĂŸern. Durch eine transparente Diskussions- und Austauschkultur sollen die Trainerteams dazu motiviert werden, ihr sportliches Meinungsbild konstruktiv kritisch zu vertreten. RĂŒckblickend gibt jeder Ausbilder einen kleinen Einblick in seinen Kooperationsverein und legt dar, wie wichtig eine offene und konstruktive Diskussionskultur fĂŒr eine gute und langfristige Zusammenarbeit ist.

Christoph Weber (SSV Vorsfelde):

„Durch die intrinsische Motivation der Trainerteams im Kooperationsverein SSV Vorsfelde entsteht ein Austauschklima, welches fĂŒr die transparente Zusammenarbeit zielfĂŒhrend ist. Des Weiteren bildet dies den Grundbaustein fĂŒr eine positive, nachhaltige und langfristige Jugendarbeit.“

Moritz Scharf (BSC Acosta Braunschweig):

„Die tiefgreifenden und ertragreichen Diskussionen innerhalb des gemeinsamen Austausches bilden sich auch auf dem Platz wieder. Dort werden die Inhalte angewendet und die Nachwuchsausbildung stetig verbessert.“

Babis Cirousse (MTV Gifhorn):

„Die offene und ehrliche Art, auf Augenhöhe zu kommunizieren, trĂ€gt dazu bei, dass sich die Kooperation tĂ€glich weiterentwickelt. Aufgrund der großen Neugier und Wissbegierde der Trainerteams beim MTV Gifhorn macht die Arbeit sowohl auf als auch neben dem Platz große Freude.“

Jorma Depke (VfB Fallersleben):

„Der regelmĂ€ĂŸige Austausch im Trainings- und Wettkampfalltag ist sehr wichtig im Kennlernprozess und in der Vermittlung von Trainingsschwerpunkten. Durch den guten und offenen Austausch wird eine elementare Basis geschaffen, auf der in nĂ€chster Zeit weiter aufgebaut werden kann.“

TĂ€gliche Arbeit auf dem Platz

Die Hauptaufgabe der Trainerausbilder besteht in der tĂ€glichen Arbeit auf den PlĂ€tzen der Kooperationsvereine. Dazu sind diese regelmĂ€ĂŸig im Trainings- und Wettkampfalltag der zu betreuenden Teams mit dabei und reflektieren gemeinsam im Nachgang mit den Mannschaftstrainerteams ihre Trainingsinhalte.

ZusĂ€tzlich finden an der VfL-Fußball.Akademie wöchentliche Akademie-Trainingseinheiten statt, welche zur Förderung der Spieler aus den Kooperationsvereinen sowie der Region beitragen sollen. Die Trainingseinheiten finden unter der Leitung der Trainerausbilder statt, die im Rahmen der individuellen Förderung je einen Jahrgang betreuen. Die ĂŒbergeordneten Wettkampfziele bilden dabei Freundschaftsspiele und Leistungsvergleiche unter der Flagge des VfL Wolfsburg. Ein erstes Event hat bereits an der VfL-Fußball.Akademie stattgefunden, bei dem das U12-Team des VfL spannende Spiele gegen den HSV, RB Leipzig und St. Pauli bestreiten konnte.

Blick in die Zukunft

Die Trainerausbilder geben einen kleinen Ausblick ĂŒber die nĂ€chsten Monate in den Kooperationsvereinen:

Christoph Weber (SSV Vorsfelde):

„Im Rahmen der langfristigen Kooperation mit dem SSV Vorsfelde gilt es die neuen Strukturen zu festigen und dadurch den sozialen sowie regionalen Zusammenhalt noch weiter zu stĂ€rken. Durch den intensiven Austausch auf Augenhöhe besteht die Zielsetzung darin, die individuelle Entwicklung der Kinder auf menschlicher sowie sportlicher Ebene zu fördern.“

Moritz Scharf (BSC Acosta Braunschweig):

„Durch die optimalen Trainingsbedingungen auf der Anlage des BSC Acosta Braunschweig und die wissbegierigen sowie kompetenten Jugendtrainerteams soll weiterhin die individuelle, kindgerechte und ganzheitliche Jugendspielerausbildung vorangetrieben werden.“

Babis Cirousse (MTV Gifhorn):

„Wir haben ein großartiges erstes halbes Jahr hinter uns und den Grundstein fĂŒr die langjĂ€hrige Kooperation mit dem MTV Gifhorn gelegt. Ziel wird es sein, die hervorragende Zusammenarbeit im Bereich der Talentförderung und Trainerentwicklung weiter zu forcieren. ZukĂŒnftig wird auch der regionale Austausch ausgebaut. Weiterhin werden die sportpĂ€dagogischen Aspekte individuell in eine kindgerechte Trainingslehre integriert.“

Jorma Depke (VfB Fallersleben):

„Der VfB Fallersleben weist sich durch eine breite und gute Jugendförderung aus, bei der die individuelle Betreuung der unterschiedlichen EntwicklungsstĂ€nde berĂŒcksichtigt wird. Über die intensive Trainings- und Wettkampfbetreuung soll vor allem die Weiterentwicklung der Trainerteams im Fokus stehen.“