Frauen

Verdiente Punkte gegen Tabellendritten

Die U20-Frauen des VfL Wolfsburg besiegen die SG Andernach mit 2:1.

Am 23. Spieltag der 2. Frauen-Bundesliga haben die U20-Frauen mit 2:1 gegen die drittplatzierte SG Andernach gewonnen. Die Jungw├Âlfinnen beendeten damit die Ungeschlagen-Serie der G├Ąste. Das Team von VfL-Coach Daniel Kraus kommt aktuell auf 15 Z├Ąhler. Der Abstand zum Nichtabstiegsplatz und damit auf die U20-Frauen des FC Bayern M├╝nchen betr├Ągt f├╝nf Punkte.

Blumenberg schl├Ągt doppelt zu

Die Jungw├Âlfinnen starteten gut in die Partie. Schon in der zweiten Spielminute konnte VfL-Spielerin Tessa Blumenberg einen verungl├╝ckten R├╝ckpass zu der gegnerischen Keeperin Laura van der Laan abfangen, an ihr vorbeiziehen und den Ball zur 1:0-F├╝hrung im Tor versenken. Daraufhin musste die bereits gelbverwarnte SG-Kapit├Ąnin Magdalena Schumacher nach einem taktischen Foul im Mittelkreis den Platz verlassen. Die Schiedsrichterin Sophie Olivie schickte sie mit Gelb-Rot (20.) in die Kabine. ÔÇ×Das erste Tor hat uns Selbstvertrauen gegeben. Nach dem Platzverweis gegen Andernach ist es uns dann erst schwergefallen, diese personelle ├ťberzahl auszunutzenÔÇť, gibt Assistenztrainer Philipp Schumann zur ersten Halbzeit an.

Kurz nach Wiederanpfiff traf Blumenberg erneut f├╝r die Gr├╝n-Wei├čen, diesmal zum 2:0 (54.). Zuerst setze sich Franziska Libske gut ├╝ber die Seite gegen zwei Andernach-Spielerinnen durch, um dann im Strafraum f├╝r die frei stehende Blumenberg aufzulegen. In der 70. Spielminute schafften die dezimierten G├Ąste noch den Anschlusstreffer. Nach einer Ecke kam Carolin Schraa am zweiten Pfosten der Jungw├Âlfinnen zum Abschluss und schoss das 2:1. ÔÇ×Wir hatten viele Umschaltmomente, machen das 2:0, h├Ątten aber auch noch das 3:0 machen k├Ânnen. Durch den Anschlusstreffer wurde das Spiel nochmal spannenderÔÇť, so Schumann. In der Schlussphase musste zudem Ebony Madrid den Platz auf Seiten der Wolfsburgerinnen verlassen. Auch sie war bereits gelbverwarnt und kam in der 89. Spielminute gegen ihre Gegenspielerin einen Schritt zu sp├Ąt, sodass Olivie sie mit Gelb-Rot vom Platz stellte. Die G├Ąste machten bis zum Abpfiff nochmal ordentlich Druck, konnten sich gegen die Gr├╝n-Wei├čen aber nicht durchsetzen. Am Ende blieb es folglich bei dem 2:1-Sieg f├╝r den VfL.

N├Ąchste Station Gladbach

Am kommenden Sonntag, 12. Mai (Anpfiff um 11 Uhr), m├╝ssen die Jungw├Âlfinnen ausw├Ąrts bei Borussia M├Ânchengladbach antreten. Die Gastgeberinnen stehen auf dem zehnten Platz und mussten am vergangenen Spieltag eine 1:3-Niederlage gegen Tabellenschlusslicht TSG Hoffenheim II hinnehmen.