Inside

Neues E-Sport-Team

Benedikt Saltzer beendet aktive Karriere.

Das E-Sport-Team des VfL Wolfsburg hat fĂŒr die kommende Spielzeit zwei NeuzugĂ€nge zu vermelden. Mit Fabio Immerthal wechselt von Hannover 96 ein vielversprechendes Talent in der E-Sports-Szene zum VfL Wolfsburg. Der erst 16-JĂ€hrige unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Und auch auf anderer Ebene verstĂ€rkt sich der VfL: Content Creator Abdallah „Faro“ Farah wird kĂŒnftig fĂŒr grĂŒn-weiße Inhalte auf den verschiedenen VfL-Plattformen sorgen. Zusammen mit Maximilian „MaxMalle“ Matthes, der seinen Vertrag ebenfalls bis 2023 verlĂ€ngert, bildet er ein kreatives Content-Duo. Außerdem setzen die GrĂŒn-Weißen auch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Bastian Rupsch und Finn Janzen von der „Pipe Crew“ fort und verlĂ€ngern auch diesen Vertrag um ein weiteres Jahr.

E-Sport-Urgestein hört auf

Nach sieben Jahren beim VfL Wolfsburg wird Benedikt „SaLz0r“ Saltzer seine Karriere als E-Sportler offiziell beenden. Benedikt war 2015 gemeinsam als Vorreiter mit den Wölfen in den E-Sport eingestiegen und hat im Laufe der Jahre die deutsche E-Sport-Szene maßgeblich geprĂ€gt. Auf anderer Ebene bleibt er dem elektronischen Sport erhalten, denn „SaLz0r“ wird weiterhin als E-Nationaltrainer des DFB fungieren und seine geballten Erfahrungen an jĂŒngere Akteure weitergeben. Ganz endet auch die Beziehung zu den Wölfen nicht, denn am VfL Campus absolviert Saltzer weiterhin sein Studium.

Wir freuen uns auf die Saison 2022/2023!

Alle Infos zum E-Sport beim VfL

Zum Abschiedsvideo von Benedikt „SaLz0r“ Saltzer