Inside

Digitaler Zuwachs

Wölfe und das amerikanische Start-up FlipFam starten Kooperation.

Neue Partnerschaft zwischen FlipFam und dem VfL Wolfsburg.

Der VfL Wolfsburg baut seine Angebote für junge Zielgruppen noch weiter aus. Mit dem US-amerikanischen Unternehmen FlipFam beginnen die Grün-Weißen ab sofort eine Zusammenarbeit. Das Start-up mit Wurzeln in San Francisco und Deutschland hat sich mit seiner gleichnamigen Smartphone-App im Fan-Engagement-Segment auf dem Markt etabliert. Das Tool folgt dem sogenannten „Play-to-Earn“-Ansatz, wonach sich bei kostenlosem Gaming-Vergnügen digitale Werte schaffen lassen. Über die FlipFam-App können sich Nutzerinnen und Nutzer „digital collectibles“ in Form von Punkten oder auch Non-Fungible Tokens (NFTs) erspielen, die sich anschließend nutzbringend einsetzen lassen. 

Mit VfL-Wissen Preise gewinnen

Spannend wird die Partnerschaft mit FlipFam insbesondere dadurch, dass VfL-Fans ihre breite Expertise über die Grün-Weißen unter Beweis stellen können. Gefragt sind korrekte Vorhersagen der Ergebnisse sowohl der männlichen Profis als auch der Wölfinnen sowie des VfL-Teams in der Virtuellen Bundesliga. Gespielt wird zum eigenen Spaß oder optional auch im Wettbewerb mit anderen Fans. Auch attraktive Preise lassen sich abräumen wie etwa Tickets, signierte Fanartikel oder Meet and Greets mit realen Profis. „Die Idee, dass sich Fans mit ihrem VfL-Wissen untereinander messen und mit dem interessanten Gamification-Ansatz sogar Preise gewinnen können, hat uns von Anfang an überzeugt“, so Linus Lebugle, Leiter Business Development beim VfL Wolfsburg. „Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, diese Kooperation im Rahmen unseres Start-up-Programms zu realisieren.“

Mehr Infos über FlipFam und zum Herunterladen der passenden Smartphone-App gibt es hier.