Die VfL-Spielerinnen Svenja Huth und Lena Oberdorf in Aktion für die deutsche Nationalmannschaft.
19.10.2020
Frauen

Elf Wölfinnen unterwegs

Die VfL-Frauen reisen zu ihren Nationalmannschaften.

Die VfL-Spielerinnen Svenja Huth und Lena Oberdorf in Aktion für die deutsche Nationalmannschaft.

Nach dem 5:2-Sieg der Wölfinnen gegen den MSV Duisburg geht es für die Frauen des VfL Wolfsburg direkt weiter zur zweiten Abstellungsphase der Nationalmannschaften in dieser Saison: Für insgesamt elf Spielerinnen und ihre Auswahlteams stehen die kommenden Tage Test- und Qualifikationsspiele für die Europameisterschaft 2022 in England an.

Skandinavierinnen zu Gast in Wales

Für Ingrid Engen und Karina Saevik steht zunächst ein Testspiel auf dem Programm: Am Mittwoch, 21. Oktober (Anstoß um 18 Uhr), treffen die beiden Wölfinnen mit der norwegischen Nationalmannschaft zu Hause auf Belarus bevor sie am Dienstag, 27. Oktober (Anstoß um 17.30 Uhr), zur EM-Qualifikation in Wales antreten. Im September haben die Norwegerinnen in Oslo gegen die Waliserinnen mit 1:0 gewonnen und führen aktuell die Tabelle der Gruppe C ungeschlagen an.

Tabellenführer Niederlande

Den Niederländerinnen kann die Tabellenführung der Gruppe A mit 21 Punkten kein Team mehr nehmen: Dominique Janssen und Shanice van de Sanden sind mit ihrer Nationalmannschaft auch bei den Spielen gegen Estland und im Kosovo die klaren Favoriten. Als Erstes spielen die Oranje-Frauen am Freitag, 23. Oktober (Anstoß um 19.30 Uhr), in Groningen gegen die Estländerinnen, die bisher noch kein einziges Spiel in ihrer Gruppe gewinnen konnten. Am Dienstag, 27. Oktober (Anstoß um 19 Uhr), reisen die Niederländerinnen dann in den Kosovo.

Die VfL-Spielerinnen Engen und Saevik klatschen ab.

Direkte Qualifikation nicht mehr möglich

Die polnische Nationalmannschaft um VfL-Keeperin Katarzyna Kiedrzynek spielt am Freitag, 23. Oktober (Anstoß um 17 Uhr), in Warschau gegen das Schlusslicht der Gruppe D Azerbaijan. Um sich doch noch für die EM zu qualifizieren, müssen die Polinnen punkten und auch das nächste Spiel am Dienstag, 27. Oktober (Anstoß um 14 Uhr) in Moldawien gewinnen. 

Sechs Wölfinnen im Spiel gegen England

Für das DFB-Team steht dagegen das Rückspiel nach dem Erfolg im Wembley-Stadion an: Im Testspiel am Dienstag, 27. Oktober (Anstoß um 16 Uhr), gegen England sind gleich sechs Wölfinnen mit von der Partie. Friederike Abt und Pia-Sophie Wolter stehen beim Spiel gegen den EM-Gastgeber erstmals im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft. Zusammen mit Kathrin Hendrich, Svenja Huth, Lena Oberdorf und Felicitas Rauch wollen sie den 2:1-Erfolg vom vorherigen Jahr wiederholen. Das Spiel wird live in der ARD übertragen.

Die Länderspiele im Überblick:

Friederike Abt, Kathrin Hendrich, Svenja Huth, Lena Oberdorf, Felicitas Rauch, Pia-Sophie Wolter (Deutschland):

  • Dienstag, 27. Oktober, 16 Uhr, (H) England (Testspiel)

Dominique Janssen, Shanice van de Sanden (Niederlande):

  • Freitag, 23. Oktober, 19.30 Uhr, (H) Estland (EM-Qualifikation)

  • Dienstag, 27. Oktober, 19 Uhr, (A) Kosovo (EM-Qualifikation)

Ingrid Engen, Karina Saevik (Norwegen):

  • Mittwoch, 21. Oktober, 18 Uhr, (H) Belarus (Testspiel)

  • Dienstag, 27.Oktober, 17.30 Uhr, (A) Wales (EM-Qualifikation)

Katarzyna Kiedrzynek (Polen):

  • Freitag, 23. Oktober, 17 Uhr, (H) Azerbaijan (EM-Qualifikation)

  • Dienstag, 27. Oktober, 14 Uhr, (A) Moldawien (EM-Qualifikation)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren