Henning Bürger geht mit ernstem Blick über den Platz im AOK Stadion.
17.09.2020
Akademie

Zweite Aufgabe

U23-Wölfe empfangen am Freitagabend den HSC Hannover im AOK Stadion.

Henning Bürger geht mit ernstem Blick über den Platz im AOK Stadion.

Für die U23-Wölfe steht am Freitagabend, 18. September, die zweite Saisonpartie in der Gruppe Süd der Regionalliga Nord auf dem Programm. Ab 19 Uhr gastiert der HSC Hannover im AOK Stadion – allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Für den VfL geht es nach dem erfolgreichen Auftakt vor Wochenfrist in Hildesheim, die Partie gewannen die Bürger-Schützlinge mit 3:0, darum auch gegen Hannover eine gute Leistung auf den Platz zu bringen. Henning Bürger betont: „Ganz klar, wir wollen an die Leistung der Auftaktpartie anknüpfen. Gerade zu Hause wollen wir in der gleichen Art und Weise auftreten, genauso bissig und fokussiert agieren. Dann haben wir gute Chancen, erneut erfolgreich zu sein. In Hildesheim hatten wir eine harte Nuss zu knacken, haben das aber sehr gut gelöst. Das macht mich auch für die kommenden Aufgaben sehr zuversichtlich.“

Unter Zugzwang

Der Gegner aus Hannover hat seine ersten beiden Partien verloren – es gab ein 0:1 gegen den VfB Oldenburg und ein 3:5 gegen den SSV Jeddeloh. Damit stehen die Gäste aus der Landeshauptstadt am Freitag schon etwas unter Zugzwang und werden sich steigern müssen, wollen sie etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Aber gerade daher muss der VfL sehr achtsam sein, denn der HSC Hannover wird alles versuchen, um endlich erfolgreich zu sein.

VfL-Personalien

Nach wir vor verletzt fehlen den Wölfen Jesaja Herrmann, Jannis Heuer und Amir Abdijanovic.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren