09.03.2019
Akademie

Zweimal siegreich

U19 gewinnt in Magdeburg 2:0 / B-Junioren feiern 3:0-Heimsieg gegen St. Pauli.

Beide Junioren-Bundesligisten des VfL Wolfsburg bleiben in der Erfolgsspur. Die U19 gewann beim 1. FC Magdeburg mit 2:0 (1:0) und verteidigte damit die Spitzenposition, die U17 fuhr einen 3:0 (1:0)-Heimerfolg gegen den FC St. Pauli ein und bleibt Tabellenzweiter.

A-Junioren ergattern drei Punkte

Im Auswärtsspiel in Magdeburg hatten die Jungwölfe zunächst mit den Wetterbedingungen zu kämpfen. In der ersten Hälfte musste die U19 gegen den Wind spielen, so dass die Hausherren früher pressen konnten. „Der Wind war schon brutal und hat kein richtiges Fußballspiel zugelassen. Magdeburg wurde während des ersten Durchganges ein-, zweimal gefährlich, vor allem nach Standardsituationen“, so VfL-Coach Thomas Reis. Dennoch gingen die Gäste aus Wolfsburg nach 33 Minuten in Führung: Sidnei Balde Djalo war nur auf Kosten eines Foulstrafstoßes gestoppt worden. Jesaja Herrmann verwandelte diesen sicher vom Punkt. Nach der Pause hatte der VfL nun den Wind im Rücken und konnte dadurch dominanter auftreten. Lenn Jastremski war es schließlich nach 58 Minuten, der per Kopfball auf 2:0 für die Grün-Weißen erhöhen konnte. In der Folge vergaben die Wolfsburger einige sehr gute Gelegenheiten auf einen weiteren Treffer. Zudem sah der Magdeburger Anton Kanther in der 86. Minute die Rote Karte nach einer Tätlichkeit gegen Dominik Marx. Dennoch kam der 1. FCM trotz Unterzahl zu einem Strafstoß zwei Minuten vor dem Ende, den Lino Kasten aber parieren konnte, so dass es beim 2:0-Erfolg des Tabellenführers blieb. Reis: „Letztlich war es ein verdienter Sieg, auch wenn es aufgrund der Bedingungen heute eine andere Art von Fußball war. Wir haben gut gegengehalten. Das hat mir gefallen.“

VfL Wolfsburg U19: Kasten – Sommer, Edwards, Siersleben, Messeguem – Pohlmann (84. M. Brandt), Marx, Saracevic – Herrmann (73. König), Jastremski, Balde Djalo (79. Berger)

U17 verkürzt Tabellen-Rückstand

Mit einem insgesamt guten Auftritt gegen den FC St. Pauli warteten die B-Junioren des VfL Wolfsburg am Samstag auf. Die Partie konnte nicht nur 3:0 (1:0) für den VfL entschieden werden, in der Tabelle der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost konnten die Wölfe den Rückstand auf die führende Mannschaft von Hertha BSC auf vier Punkte verkürzen. Die VfL-Treffer gegen St. Pauli erzielten Nikolas Hofmann (34. Minute), Tom Luca Winter (58.) und Denis Vukancic (68.). Wölfe-Trainer Steffen Brauer: „Es war heute ein ungefährdeter Heimsieg nach einem mäßigen Spiel mit böigem Wind. Die Gäste aus Hamburg waren bemüht, sicher zu stehen. Viele Szenen spielten sich im mittleren Drittel des Spielfeldes ab, wir haben in der Defensive kaum etwas zugelassen. Nach unserer verdienten Halbzeitführung konnten wir diese nach dem Wechsel ausbauen. Das war alles sehr positiv.“ Die U17-Wölfe haben nun an zwei Wochenenden keine Pflichtspiele zu absolvieren, in der Zeit bestreiten sie Testspiele gegen Viktoria Berlin und ADO Den Haag.

VfL Wolfsburg U17: Wienhold – Pereira da Silva. Lang, N. Vukancic (60. Jojkic), Weimann – Hofmann (68. Hein), D. Vukancic – Winter, Hecker (65. Stoye), Kühne – Burmeister (56. Abazaj)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren