Porträtaufnahme von Coach Thomas Reis.
16.07.2017
Akademie

Zwei Testspielsiege

U19 schlägt Magdeburg 6:1 / U17 mit 2:0-Erfolg gegen Bielefeld.

Porträtaufnahme von Coach Thomas Reis.

Die U19 hat auf ihrer Rückreise aus dem Trainingslager in Polen am Sonntag beim 1. FC Magdeburg Halt gemacht und das Testspiel mit 6:1 (2:1) gewonnen. Gegen den A-Junioren-Regionalligisten aus dem Nordosten zeigte die Mannschaft von Trainer Thomas Reis eine gute Leistung und lag bereits zur Pause mit 2:1 vorn, wobei die Magdeburger nach fünf Minuten in Führung gegangen waren. Dann drehte der VfL die Partie und kam durch John Yeboah Zamora (28. Minuten) und Muhammed Cham (41.) zur Pausenführung. Nach dem Wechsel erhöhten Max Klump (46.), David Nieland (49.), Richmond Tachie (68.) und Abdallah El-Haibi (76.) auf 6:1. In der ersten Hälfte spielte für die Wölfe der komplett junge 2000er-Jahrgang, ab der 46. Minute waren dann die Älteren an der Reihe. Den A-Junioren des VfL bleibt jetzt nur wenig Zeit durchzuschnaufen, denn bereits am 20. Juli bricht die Mannschaft - schon traditionell - zum Weifang Cup nach China auf.

„Insgesamt in Ordnung“

VfL-Trainer Thomas Reis: Wenn man eine Woche gemeinsam im Trainingslager weilt und sicherlich die Beine etwas schwer sind, dann war das heute insgesamt in Ordnung. Vor der Pause kam komplett der junge Jahrgang zum Einsatz, weil ich sehen wollte, wie sich die Jungs da präsentieren. Trotz einer gewissen Müdigkeit haben sie versucht, es gut umzusetzen. Nach dem Wechsel spielte bis auf U17-Keeper Lino Kasten der komplette ältere Jahrgang. Sie haben dann das Tempo merklich erhöht und die jüngeren Akteure konnten verfolgen, wie sich die Älteren präsentieren und wo sie noch zulegen müssen. Aber das ist normal, wobei ich mit unserer Woche sehr zufrieden war.

VfL Wolfsburg U19 (1. Halbzeit): Brandt – Richter, D’Oliviera, Siersleben, Scholz – Polat, Cham, Herrmann – Yeboah Zamora, König, Janke.

VfL Wolfsburg U19 (2. Halbzeit): Kasten – Davide Itter, Nick Otto, Heuer, Goransch – Möker, El-Haibi, Yari Otto – Tachie, Nieland, Klump.

U17 mit verdientem Sieg im ersten Testspiel

Die U17, seit einer Woche im Training, hat am Samstag das erste Testspiel der Sommervorbereitung gegen die U17 vom Westbundesligisten Arminia Bielefeld mit 2:0 (2:0) für sich entschieden. Der Sieg war jederzeit verdient, denn die Wölfe bestimmten das Geschehen im heimischen Porschestadion über die gesamten 80 Minuten. Beide Treffer fielen während der ersten Halbzeit. Zuerst war es nach 23 Minuten Innenverteidiger Tom Kinitz, der eine Ecke von Ole Pohlmann per Kopf im Tor unterbrachte. Pohlmann war auch der Ausgangspunkt zum 2:0 in der 35. Spielminute. Diesmal war Stürmer Lenn Jastremski der Nutznießer, der die maßgenaue Flanke Pohlmanns mit einem Kopfball verwertete. Der VfL Wolfsburg ließ im gesamten Spielverlauf nur eine Großchance der Gäste aus Ostwestfalen zu.

„Alle zum Einsatz gekommen“

VfL-Coach Steffen Brauer: Wichtig war, dass alle Spieler gegen Arminia Bielefeld zum Einsatz gekommen sind. Als Abschluss der ersten Vorbereitungswoche konnten wir viele gute Eindrücke sammeln. Dennoch hat man natürlich gesehen, dass wir noch viel an der Feinabstimmung arbeiten müssen.

Ausblick: Ab Montag, 17. Juli, weilt die U17 im Trainingslager in Flensburg und trifft dort auf zwei dänische Spitzenteams: Am Mittwoch ist der Gegner Vejle BK (Anstoß 15 Uhr) und am Freitag Odense BK (Anstoß 16 Uhr).

VfL Wolfsburg U17 (1. Halbzeit): Mellack – Kölle, Saul, Kinitz, Mai – Sarcevic – Pohlmann, Berger, Balde Djalo, Sommer – Jastremski.

VfL Wolfsburg U17 (2. Halbzeit): Mellack – Engler, Denecke, Kleeschätzky, Thomas – Meister – Degirmenci, Brandt, Messeguem, Sommer (60. Mai) – Jastremski (60. Pohlmann).
 

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren