VfL Wolfsburg-Nachwuchsspieler John Yeboah Zamora läuft mit ausgebreiteten Armen in die Kamera und streckt freudig die Zunge heraus.
SO . 25. 03. 2018
Akademie

Zwei Jungwölfe treffsicher

Yeboah Zamora trifft in Länderspiel doppelt, Pohlmann einfach.

VfL Wolfsburg-Nachwuchsspieler John Yeboah Zamora läuft mit ausgebreiteten Armen in die Kamera und streckt freudig die Zunge heraus.

Bei Nachwuchsländerspielen kamen am Freitag und Samstag insgesamt sieben VfL-Spieler zum Einsatz. Während die U19 mit Gian-Luca Itter und Yari Otto eine überraschende Niederlage in der EM-Qualifikation gegen Norwegen kassierte, traf John Yeboah Zamora für die U18 gegen Frankreich doppelt. Auch Ole Pohlmann konnte sich für die deutsche U17 in die Torschützenliste eintragen. Jesaja Herrmann, Max Brandt und Jannis Lang sammelten ebenfalls internationale Minuten.

Herbe Schlappe für deutsche U19

Die deutsche U19-Nationalmannschaft musste am Samstag in ihrem zweiten EM-Qualifikationsspiel eine empfindliche 2:5 (1:4)-Niederlage gegen Norwegen hinnehmen. Nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen Schottland erwischte die Elf von Meikel Schönweit, in der die VfL-Akteure Yari Otto (über die vollen 90 Minuten) und Gian-Luca Itter (nach 39 Minuten eingewechselt) zum Einsatz kamen, in Hüsten einen rabenschwarzen Tag. Jan-Niklas Beste (Borussia Dortmund, 11. Minute) und Atakan Akkaynak (Bayer 04 Leverkusen, 63. per Foulelfmeter) trafen für die DFB-Elf, die Tore für die Skandinavier erzielten zweimal Erling Haland (7., 29.), Leo Oestigaard (35.), Hugo Vegard Vetlesen (43.) und Simen Bolkan Nordli (71.). Durch die gleichzeitige überraschende 0:2-Niederlage der Niederlande gegen Schottland haben nun alle Teams der Gruppe Punktgleichstand, so dass das Torverhältnis darüber entscheiden kann, wer zur Endrunde fährt. Die Deutschen müssen nun im Abschlussspiel gegen Oranje in Ahlen (27. März, 17 Uhr) unbedingt mit zwei Toren gewinnen, denn nur der Tabellenerste qualifiziert sich für die EM 2018.

Yeboah Zamora spielt durch

Bereits am Freitag waren zwei weitere Jungwölfe für die U18 des DFB im Einsatz. Beim 2:2 (2:1) gegen Frankreich in Eilenburg sorgte der durchspielende Yeboah Zamora für beide Treffer der deutschen Elf (21., 36.), VfL-Mannschaftskollege Herrmann stand 77 Minuten auf dem Rasen. Am Montag, 26. März, folgt ein weiterer Test gegen Les Bleus in Markranstädt. Mit Pohlmann konnte sich beim U17-EM-Qualifikationsspiel der Deutschen gegen Griechenland ein weiterer Jungwolf in die DFB-Torschützenliste eintragen. Beim 3:0 (1:0) gegen den Gastgeber der Qualifikationsrunde markierte das VfL-Talent nach seiner Einwechslung in Minute 47 den zweiten Treffer (76.). Zudem trafen Oliver Batista Meier (FC Bayern, 24. per Elfmeter) und Noah Katterbach (1. FC Köln, 80.+1) für die Elf von Michael Prus. Der zweite VfLer Max Brandt wurde in der 58. Minute eingewechselt. Die DFB-Auswahl führt seine Qualifikationsgruppe nach einem 2:2 zum Auftakt gegen Norwegen nun an und hat gute Chancen auf eine EM-Teilnahme in England. Letzter Gegner ist nun am Dienstag (27. März) in Nafpaktos Schottland (Anpfiff 14 Uhr).

VfL Wolfsburg-Spieler Ole Pohlmann kämpft im Dress der Deutschen U17-Nationalmannschaft gegen einen Gegenspieler.

Mit Jannis Lang komplettiert ein weiterer grün-weißer Junioren-Nationalspieler die Einsatzliste der Wölfe. Der Innenverteidiger stand bei der 2:4 (1:2)-Niederlage der deutschen U16 in Biberach gegen Italien in der Startformation. Karim Adeyemi (SpVgg Unterhaching, 8.) und Lazar Samardzic (Hertha BSC, 60.) erzielten die Treffer der DFB-Auswahl, die am Montag (26. März) ein zweites Mal gegen denselben Gegner antritt.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren