Das Team vom VfL Wolfsburg läuft sich vor dem Trainingsauftakt warm.
SO .  1.  JUL . 2018
Männer

Zurück in Wolfsburg

Der VfL hat vor 500 Zuschauern die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen.

Das Team vom VfL Wolfsburg läuft sich vor dem Trainingsauftakt warm.

Strahlender Sonnenschein, die ersten Schweißperlen der neuen Saison und viele strahlende Gesichter auf dem Platz, aber auch bei den Zuschauern auf dem Trainingsgelände an der Volkswagen Arena – Der VfL Wolfsburg ist am Sonntag in die Vorbereitung auf die Spielzeit 2018/2019 gestartet. Wölfe-Cheftrainer Bruno Labbadia konnte dabei bereits alle vier Sommer-Neuzugänge, Felix Klaus, Pavao Pervan, Wout Weghorst und Daniel Ginczek, auf dem Platz begrüßen sowie die zuletzt ausgeliehenen Paul Seguin, Ismail Azzaoui, Marvin Stefaniak und Paul-Georges Ntep. Am Sonntag fehlten hingegen noch die WM-Fahrer Koen Casteels und Jakub Blaszczykowski sowie der erkrankte William, Victor Osimhen, Sebastian Jung und Marcel Tisserand, die sich nach Verletzungen noch im Aufbautraining befinden, Nany Landry Dimata und Kaylen Hinds, der aus privaten Gründen erst am Montag ins Training einsteigt.

Auf den Hügel, Fangen und der Dank an die Fans

Zahlreiche Fans stehen während der ersten Trainingseinheit neben und auf dem Trainingsgelände neben der Volkswagen Arena.

500 VfL-Fans begrüßten die Grün-Weißen mit Applaus als diese ihre ersten Runden auf dem Trainingsplatz drehten. Neben einigen Übungen zur Aktivierung, zu denen auch eine kurze Einheit auf dem Trainingshügel am VfL-Center sowie eine Abwandlung des bekannten Kinderspiels „Fangen“ gehörten, ging es auch in der ersten Einheit schon an das Spielgerät. Zunächst ohne Tore wurde sogleich das Zusammen- und Ballbesitzspiel mit zwei Mannschaften trainiert, ehe zu einem späteren Zeitpunkt auch die Tore und Torhüter hinzukamen und sich beide Seiten von nun an in einem Trainingsspiel gegenüberstanden. Nach Abschluss der Einheit durften auch die Fans den Trainingsplatz betreten, um sich von den Wölfe-Profis, die sich für die grün-weißen Anhänger viel Zeit nahmen, Autogramm- und Fotowünsche erfüllen zu lassen.

„Super Bedingungen und fantastische Plätze“

Spieler des VfL Wolfsburg während eines Übungsspiels zum Trainingsauftakt.

Bruno Labbadia zeigte sich im Anschluss sehr froh darüber, wieder mit dem Team arbeiten zu dürfen und will vor allem die Möglichkeiten in der Heimat in den kommenden Wochen voll ausschöpfen: „In den letzten drei Monaten der alten Saison ist sicherlich nicht alles so gelaufen, wie wir es gerne hätten. Aber wir spielen trotzdem noch in der Bundesliga. Und mit der Freude, diese Aufgabe angehen zu dürfen, gehen wir in die Vorbereitung. Wir haben hier in Wolfsburg super Bedingungen und fantastische Plätze. Deshalb haben wir uns dazu entschieden, hierzubleiben und hart für die kommenden Aufgaben zu arbeiten.“ Die Wölfe trainieren in der kommenden Woche bis einschließlich Freitag jeden Tag auf den Trainingsplätzen rund um die Volkswagen Arena. Am Samstag, 7. Juli, werden die Grün-Weißen dann gegen die Veltins-Auswahl (Anstoß um 14 Uhr im Sportpark Flutmulde in Gifhorn) ihr erstes Vorbereitungsspiel absolvieren.

Funktionen

Teilen

Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren