29.04.2019
Frauen

Zurück an der Spitze

Die U20-Frauen des VfL besiegen den 1. FC Saarbrücken mit 1:0.

Gerade einmal sieben Tage hat die Abstinenz der Jungwölfinnen an der Tabellenspitze der 2. Frauen-Bundesliga gedauert: Die Grün-Weißen setzten sich gegen den 1. FC Saarbrücken mit 1:0 durch, während Titelkonkurrent FC Bayern München II zeitgleich gegen den SV Meppen mit 1:2 verlor. Dass den Jungwölfinnen der Sprung zurück an Position eins gelungen war, erfuhren VfL-Trainer Saban Uzun und sein Team nach dem Abpfiff über die Durchsage des Stadionsprechers.

Starker Beginn ohne Treffer

Die Vorbereitung auf das Duell mit dem FCS vier Spieltage vor Saisonende begann für den VfL mit einem Rückschlag: Kurzfristig fiel in Anna-Lena Stolze die beste Wolfsburger Torschützin aus. Auch ohne die Offensivspielerin präsentierten sich die Gastgeberinnen von Beginn an hellwach, die überraschende 0:1-Niederlage bei Hessen Wetzlar schien das Team eher zu motivieren. „Das war ein sehr starker Auftritt in Hälfte eins“, lobte Coach Uzun. „Aber wir haben es leider verpasst, in Führung zu gehen.“ Ereleta Memeti scheiterte an der Latte (7.), Lea Krügers Treffer wurde wegen einer vermeintlichen Abseitsposition aberkannt (30.), der Kopfball von Lotta Cordes reichte ebenfalls nicht zum Torerfolg (45.).

„Sind cool geblieben“

Nach dem Wiederanpfiff übernahmen die Gäste aus dem Saarland die Spielkontrolle, die größte FCS-Chance nach einer Stunde konnte die VfL-Defensive jedoch verteidigen. „Diese Druckphase haben wir gut überstanden, wir sind cool geblieben“, so VfL-Trainer Uzun, dessen Team sich in der Folge zurückkämpfte – und in der laut Uzun „intensivsten Phase des Spiels“ zum Führungstreffer kam. Die erst kurz zuvor eingewechselte Nina Lange eroberte im Angriffspressing den Ball, umdribbelte Saarbrückens Torhüterin Patrícia Chládeková und schob cool zum 1:0-Endstand ein (70.). Stolz machte Uzun nach dem Schlusspfiff vor allem die Tatsache, eine der besten Offensiven der Liga gestoppt zu haben: Für den FCS war dieses Spiel erst das zweite ohne eigenen Treffer in der laufenden Spielzeit. Uzun abschließend: „Die Weichen für den Sieg hat die Mannschaft unter der Woche im Training gestellt!“

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren