Spielerinnen der U17 Frauenmanschaft des VfL Wolfsburg liegen sich jubelnd im Arm, während eine von ihnen freudig in die Luft springt.
01.03.2019
Nachwuchs

Zu Gast in der Hauptstadt

Die U17-Juniorinnen treten beim F.C. Hertha 03 Zehlendorf an.

Spielerinnen der U17 Frauenmanschaft des VfL Wolfsburg liegen sich jubelnd im Arm, während eine von ihnen freudig in die Luft springt.

Während der Spielbetrieb der U20-Frauen bis zum 10. März pausiert, geht es für die U17-Wölfinnen in der B-Juniorinnen-Bundesliga Nord/Nordost am kommenden Sonntag, 3. März (Anstoß um 13 Uhr), nach Berlin. Dort gastieren sie beim F.C. Hertha 03 Zehlendorf. Die Grün-Weißen starten als Tabellenführer in den 13. Spieltag – mit einem Punkt Vorsprung auf die Verfolgerinnen vom 1. FFC Turbine Potsdam.  

„Müssen den Hertha-Mädels mit Respekt begegnen“


Die Bilanz der Elf von Trainer Holger Ringe kann sich, vor allem nach der Eroberung der Tabellenführung nach dem 1:0-Sieg gegen Potsdam am vergangenen Wochenende, sehen lassen: Seit Beginn der Saison sind die Jungwölfinnen neun Mal als Sieger vom Platz gegangen, drei Mal teilten sie sich die Punkte. Anders beim kommenden Gegner: Nach zwölf Spieltagen stecken die Berlinerinnen mit elf Niederlagen und nur einem Sieg im Tabellenkeller fest. Trotz der zehn Plätze Unterschied appelliert Ringe an sein Team: „Das Torverhältnis von Berlin spricht zwar nicht unbedingt für eine starke Defensive, trotzdem müssen wir den Hertha-Mädels mit Respekt begegnen. Wir werden nach wie vor unser Bestes geben, um erfolgreich zu sein.“ Dass die drei Punkte dennoch nach Wolfsburg kommen, steht für ihn außer Frage: „Ich habe großes Vertrauen, dass meine Mannschaft den Sieg mit nach Hause bringen wird.“

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren