Zu sehen sind mehrere Fußbälle in auf dem Fußballfeld.
07.10.2019
Fans

Wolfsspuren vom Montag

Jörg trifft Jörg und Koen trifft Pascal.

Zu sehen sind mehrere Fußbälle in auf dem Fußballfeld.

Neue Saison, neue Rubrik: Ab sofort präsentieren wir euch regelmäßig unsere „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes über den VfL serviert. Heute unter anderem im Fokus: der doppelte Jörg, Trainingsnotizen und ein optimistischer Rückkehrer.

Sky zu Besuch: Obwohl die Wölfe den heutigen Montagvormittag nach dem gestrigen 1:0-Heimerfolg gegen Union Berlin und dem gleichzeitigen Sprung auf Tabellenplatz zwei vor allem für ein lockeres Auslaufen und die obligatorische Regeneration nutzten, gab es viel Treiben rund um das VfL-Trainingsgelände. Grund: die Drehs von gleich zwei Sky-Beiträgen über den derzeitigen VfL-Höhenflug. Während Reporter Jurek Rohrberg ein ausführliches Interview mit VfL-Coach Oliver Glasner über dessen ersten 100 Tage im Amt führte, das in den nächsten beiden Tagen bei Sky Sport News HD ausgestrahlt werden soll, wurde zudem „Wontorra on Tour“  abgedreht, bei dem Moderator Jörg Wontorra seinen Namensvetter, den VfL-Geschäftsführer Sport Jörg Schmadtke, zum Gespräch bat. Der 60-minütige Fußball-Talk wird am heutigen Montag um 19 Uhr und 23 Uhr auf Sky Sport News HD – und damit frei empfangbar – ausgestrahlt. 

Ein Bus des Fußballtalks mit Jörg Wontorra.

Koen in Aktion: Erfreuliches gibt es vom Trainingsbetrieb der Wölfe zu berichten. Erstmals wurde am Montag wieder Koen Casteels auf dem Rasen gesichtet. Der VfL-Keeper hatte sich Ende August einen Haarriss im Wadenbein zugezogen, so dass er seinen Platz im Wölfe-Kasten zwangsläufig an Vertreter Pavao Pervan übertragen musste. Nun parierte der 27-jährige Belgier bereits wieder den einen oder anderen Schuss von Torwarttrainer Pascal Formann und gab im Anschluss optimistisch zu Protokoll: „Bisher fühlt sich alles gut an“. Eine genaue Prognose, wann Casteels wieder in den Spielbetrieb einsteigen kann, muss aber noch abgewartet werden. 

Koen Casteels hält den Ball im Training des VfL Wolfsburg fest.


Möglicher Test: Neben insgesamt drei Trainingseinheiten ist in dieser Länderspielwoche, in der Coach Glasner nur Teile seines Kaders zur Verfügung stehen, auch ein mögliches Testspiel anberaumt. Bevor die zuletzt hochbelasteten Spieler das lange Wochenende für ihre verdiente Verschnaufpause nutzen können, soll dieses am Donnerstagnachmittag, 10. Oktober, ab 16 Uhr auf dem A-Platz stattfinden. Der Gegner muss noch bestätigt werden. Klar ist zumindest, dass Wölfe TV die Testpartie per Livestream überträgt.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren