26.07.2021
Inside

Wolfsspuren am Montag

Meistertrainer feiert Geburtstag / Olympia-Update / Testspielsieg der U19.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Felix Magath feiert Geburtstag, Olympia-Update und der Testspielsieg der VfL-U19.

Olympia-Update: Mit einem Erfolg beim letzten Vorrundenspiel gegen die Elfenbeinküste am Mittwoch, 28. Juli (Anstoß 10 Uhr; live im ZDF und bei Eurosport,) kann das DFB-Team den Einzug ins Viertelfinale des olympischen Turniers perfekt machen. Dann ist auch Maximilian Arnold wieder mit von der Partie. Beim 3:2-Erfolg über Saudi-Arabien am gestrigen Sonntag hatte der VfL-Spieler gelb-rot-gesperrt aussetzen müssen. Bereits am Dienstag, 27. Juli, sind die Olympia-Vertreterinnen der Wölfinnen gefordert: Rebecka Blomqvists Schwedinnen bestreiten ihr letztes Gruppenspiel gegen die noch punktlosen Neuseeländerinnen und sind dabei als Tabellenführer der klare Favorit (Anstoß 10 Uhr). Dominique Janssen, Lynn Wilms, Jill Roord, Shanice van de Sanden und Joelle Smits sind mit der niederländischen Auswahl dann ab 13.30 Uhr gegen China im Einsatz. Nach zwei Spielen liegen die Niederlande mit vier Punkten vor dem abschließenden Spieltag in der Tabelle knapp vor Brasilien.

Ehrentag: VfL-Meistertrainer Felix Magath feiert heute seinen 68. Geburtstag. Die Wölfe senden zum Ehrentag Glückwünsche an den ehemaligen Coach! Alles Gute!

U19 siegt im ersten Test: Die U19 des VfL Wolfsburg zeigte im ersten Testspiel der Saisonvorbereitung eine starke Leistung. Beim SC Paderborn, zuhause in der Bundesliga West, setzten sich die Grün-Weißen am Samstagnachmittag mit 4:1 durch. Luka Tomljenovic brachte die Niedersachsen nach einer Viertelstunde in Führung, ehe der Gastgeber kurz darauf den 1:1-Ausgleich herstellte (18.). Davon ließen sich die Wölfe jedoch nicht beirren und erzielten mit dem Pausenpfiff durch Felix Brunner die 2:1-Führung (45.). Nach dem Seitenwechsel sorgte Lukas Ambros mit dem 3:1 für die Vorentscheidung (60.), ehe Lucien Littbarski den 4:1-Endstand herstellte (67.). „Das war ein überzeugender erster Auftritt. Die Abläufe, die wir in den letzten Wochen trainiert haben, haben wir Stück für Stück auf dem Platz gesehen. Darauf können wir auf jeden Fall aufbauen. Im Spiel gegen den Ball waren die Jungs sehr griffig, präsent im Zweikampf und hatten gute hohe Ballgewinne“, so Cheftrainer Christian Wimmer.

Das zweite geplante Testspiel am vergangenen Samstag gegen Arminia Bielefeld war kurzfristig abgesagt worden. Doch bereits am morgigen Dienstag, 27. Juli, steht für die U19 die nächste Aufgabe an. Um 15 Uhr empfängt sie den JFV Calenberger Land. Wimmer: „In dieser Partie werden wir sicher mehr Ballbesitzphasen haben als der Gegner. Deswegen ist es unser Ziel, das Spiel mit dem Ball weiter zu forcieren.“

Der Sommerfahrplan der U19

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren