07.12.2020
Inside

Wolfsspuren am Montag

Arnolds Geniestreich / Abstimmen für Wedemeyer-Traumtor / Ein Lächeln verschenken / VBLCC live auf Twitch.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Wedemeyers-Traumtor in der Tor-des-Monats-Wahl der Sportschau, UEFA Women´s Champions League live bei Wölfe TV, VfL-Fans wählen Maximilian Arnold zum „Man of the Match“, die gemeinnützige Initiative „Schenke ein Lächeln“ und die Virtual Bundesliga Club Championship im Livestream.

Abstimmen für Wedemeyer-Traumtor

Der Führungstreffer von Joelle Wedemeyer beim 3:0-Heimsieg gegen Eintracht Frankfurt wurde bereits zum Tor des Monats in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga gewählt. Nun steht der Wedemeyer-Hammer, ein sehenswerter Distanzschuss in den rechten Winkel, auch zur Tor-des-Monats-Wahl der Sportschau, bei der bis Samstag, 19. Dezember, abgestimmt werden kann. Im Sommer konnte bereits Anna Blässe als erste Wölfin den begehrten Preis für ihr Tor im DFB-Pokalfinale gewinnen. Damit innerhalb weniger Monate die nächste Wolfsburgerin jubeln kann: jetzt für Wedemeyer abstimmen!

Livestream aus Serbien

Am kommenden Mittwoch, 9. Dezember (Anstoß um 15 Uhr), treten die Wölfinnen beim serbischen Rekordmeister ZFK Spartak Subotica im Sechzehntelfinale der UEFA Women´s Champions League an. Damit alle – auch wegen der andauernden Corona-Pandemie – zu Hause gebliebenen Fans der VfL-Frauen live mitfiebern können, wird Wölfe TV die Partie in Serbien übertragen. Auch das Rückspiel, das am darauffolgenden Mittwoch stattfindet, wird von Wölfe TV live gestreamt. Die Partie in Wolfsburg wird dann allerdings auch SPORT1 zeigen. Einschalten!

„Man of the Match“

Am Ende stand für die Wölfe am vergangenen Samstag ein eher unbefriedigendes Ergebnis: Beim 2:2-Unentschieden gegen den 1. FC Köln wäre sicher auch ein Sieg für Grün-Weiß drin gewesen. Allerdings tat sich die offensiv engagiertere Elf von VfL-Cheftrainer Oliver Glasner mit der guten Defensive der Hausherren sehr schwer. So musste neben einem Kopfballtreffer Wout Weghorsts ein Geniestreich von Max Arnold für einen Torerfolg her. Der Linksfuß zirkelte einen Freistoß über die Mauer unhaltbar für FC-Keeper Timo Horn ins rechte Eck – Traumtor! Die Wölfe-Fans honorierten dieses Glanzstück und wählten Arnold zu ihrem „Man of the Match“.

„Schenke ein Lächeln“

Der Slogan „Deutschland lächelt. Verbreitet das Lächeln. Nicht das Virus“ beschreibt die gemeinnützige Initiative der Familie Röhrdanz aus Wolfsburg sehr treffend. Gemeinsam entwarfen sie einen freundlichen Mund-Nasen-Schutz, der nun auch im VfL-Design zu haben ist. Für jede gekaufte Maske wird eine weitere Maske an einen Menschen gespendet, der sich eine Maske sonst nicht leisten kann. Die Verteilung der gespendeten Masken übernimmt die Wolfsburger Tafel e.V. Die VfL-Variante ist ab sofort im Wölfeshop für fünf Euro erhältlich.

Erst Kiel, dann St. Pauli

Am morgigen Dienstag, 8. Dezember, steht der nächste Doppelspieltag in der Virtual Bundesliga Club Championship an. Dann treffen die E-Sport-Wölfe ab 18 Uhr zunächst auf Holstein Kiel, zwei Stunden später heißt der Gegner FC St. Pauli. Beide Partien können Wölfe-Fans auf dem VfL-Twitch-Kanal live verfolgen: Ab 17.45 Uhr startet zunächst der Stream für die Kiel-Partie, ab 19.45 Uhr folgt die Begegnung gegen St. Pauli.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren