07.09.2020
Inside

Wolfsspuren am Montag

Ballis Ehrentag / UEFA Nations League / E-Sportler bloggt am Campus / Neues Outfit für Partnerverein

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: der Geburtstag einer VfL-Legende, ein Länderspiel-Rückblick, ein prominenter neuer Campus-Student sowie die Übergabe eines Vielfalt-Trikotsatzes.

Herzlichen Glückwunsch, Balli!

Holger Ballwanz, VfL-Ikone und jetziger Fanbetreuer der Wölfe, feiert am heutigen Montag seinen 53. Geburtstag. Natürlich ließ es sich die VfL-Redaktion nicht nehmen, ihrem Kollegen auch über die vereinseigenen Social-Media-Kanäle zu seinem Ehrentag zu gratulieren – eine Vorlage, die zahlreiche Wölfe-Fans nutzten, um der in Mölln gebürtigen Aufstiegs-Legende, die zwischen 1992 und 2000 in insgesamt 199 Ligaspielen (13 Tore) für Grün-Weiß auflief, ihren persönlichen Geburtstagsgruß zu hinterlassen.

Steffen freut sich über Punkt

Nach den ersten Auftritten der sieben VfL-Nationalspieler, die derzeit auf Reisen sind, folgte am gestrigen Sonntagabend in der UEFA Nations League, Gruppe 4, das Duell zwischen der Schweiz und der DFB-Elf. Nach der 1:2-Niederlage der „Nati“ zum Auftakt in der Ukraine gelang den Eidgenossen dieses Mal ihr erster Punktgewinn. Beim 1:1 (0:1) in Basel erzielte Silvan Widmer in der 58. Minute den umjubelten Ausgleich, nachdem die Elf Jogi Löws in Durchgang eins durch Ilkay Gündogan in Front gegangen war (14.). VfL-Flügelspieler Renato Steffen kam nach seinem 45-minütigen Auftritt in der Ukraine dieses Mal über die komplette Spielzeit zum Einsatz, der zuvor 90 Minuten spielende Rechtsverteidiger Kevin Mbabu erhielt dagegen eine Pause.

Tastatur statt Joypad

Ein neuer Lebensabschnitt für Benedikt „SalzOr“ Saltzer: Der 27-Jährige, der das VfL-E-Sport-Team vertritt und ein echter FIFA-Profi an der Konsole ist, hat sein Studium am VfL Campus begonnen und sich bereit erklärt, regelmäßig über seinen Lernalltag zu berichten. Warum das Studium am VfL Campus für Benedikt ein „perfect match“ ist, verrät der Neustudent in der ersten Folge seines Blogs, den ihr ab sofort regelmäßig im Campus-Bereich der VfL-Website verfolgen könnt.
 

Vielfaltslogo auf der Brust

Große Freude bei der Mädchenmannschaft des Anstoß VfL-Partnervereins FC Merkur Hattorf 1920 e.V.! Im Rahmen der VfL-Vielfaltswochen hatten die Grün-Weißen einen kompletten Trikotsatz an einen engagierten Verein verlost. Glücklicher Gewinner war dann der FC Merkur aus Hattorf im Südosten Niedersachsens. Am vergangenen Freitag nun wurde den jungen Kickerinnen ihr Gewinn prominent überreicht. Unmittelbar vor dem Saisonauftakt der Wölfinnen gegen die SGS Essen (3:0) ließ es sich Nationaltorhüterin Almuth Schult, derzeit noch nach Schulterverletzung und Mutterglück noch im Aufbautraining, nicht nehmen, den besonderen Trikotsatz mit Vielfaltslogo persönlich zu übergeben.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren