18.08.2021
Inside

Wolfsspuren am Mittwoch

Vranckx am Ball / Gedenkstättenfahrt / Träsch besucht die Wölfe / Ballwanz feiert Wölfe-Jubiläum.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Aster Vranckx wieder am Ball, die Gedenkstättenfahrt, der Besuch von Ex-Wolf Christian Träsch und das Jubiläum von Holger Ballwanz.

Wieder dabei: Am gestrigen Dienstag nahm VfL-Neuzugang Aster Vranckx nach seiner verletzungsbedingten Pause erstmals wieder am Mannschaftstraining teil. Zuletzt war der 18-jährige Belgier, der immer Sommer vom KV Mechelen zu den Wölfen kam, aufgrund einer Muskelverletzung in der rechten Wade ausgefallen.

„Sollte jeder einmal gesehen haben“: Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen des Aktionsjahres "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" eine Gedenkstättenfahrt ins ehemalige Konzentrationslager Bergen-Belsen statt. Fans des VfL Wolfsburg sowie Mitglieder der IG Metall Wolfsburg besuchten die dortige Ausstellung, das ehemalige Lagergelände sowie einen Workshop zum Thema "Historische und aktuelle Formen von Diskriminierung und Vielfalt im Fußball". Insgesamt ein sehr emotionaler Tag, der zum Nachdenken über Vergangenheit und Zukunft anregte: „Ich fand die Veranstaltung sehr interessant und bin froh, dem Thema hier nochmal näher gekommen zu sein. Es wäre toll, wenn wir mit der Klasse mal hierherkommen könnten, denn ich finde, das sollte jeder einmal gesehen haben“, so der Schüler Kevin-Luca Linke.


Träsch zu Besuch: Beim Training am Dienstagvormittag mischte sich auch ein bekanntes Gesicht unter die Beobachter. Christian Träsch stattete dem VfL einen Besuch ab, um seinem Nachwuchs zu zeigen, wo er einst selbst als Profi aktiv war. Zwischen 2011 und 2017 war der ehemalige VfL-Kapitän für Grün-Weiß am Ball. Im vergangenen Sommer beendete Träsch schließlich seine aktive Laufbahn und hat seither seinen Lebensmittelpunkt und den seiner Familie nach Dubai verlegt. Am Dienstag kam Träsch dann natürlich mit alten Weggefährten wie Max Arnold, Koen Casteels, Daniel Ginczek und Co. ins Gespräch. Komm bald wieder, Träschi!

Im vergangenen April sprach Träsch im Kurzinterview über die Wölfe und sein aktuelles Leben:  „Es macht Freude, dem VfL zuzusehen“.
 

„Balli“ feiert 20-Jähriges: Am vergangenen Wochenende hatte nicht nur das Team von VfL-Cheftrainer Mark van Bommel dank des 1:0-Auftaktsiegs über Bochum einen Grund zum Feiern, auch für Holger Ballwanz stand tags darauf ein besonderes Ereignis an. Denn am 15. August 2001 trat Ballwanz seinen Job als VfL-Fanbeauftragter an. Zuvor hatte „Balli“ während seiner aktiven Laufbahn unter anderem 199 Spiele in Bundesliga und 2. Liga für die Wölfe bestritten, stieg mit den Grün-Weißen ins Oberhaus auf und erreichte das Finale des DFB-Pokals. Nun freuen wir uns auf weitere Jahre mit der VfL-Legende und sagen „Herzlichen Glückwunsch, Balli!“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren