Die Desinfektionsmittel werden vor der Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg in die Kamera gehalten.
24.02.2021
Inside

Wolfsspuren am Mittwoch

E-Sportler holen neun Punkte in VBL / Handdesinfektionsspenden / U20-Frauen wieder im Training.

Die Desinfektionsmittel werden vor der Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg in die Kamera gehalten.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Die VfL-E-Sportler in der Virtual Bundesliga, Handdesinfektionsspenden und die U20-Frauen nehmen den Trainingsbetrieb wieder auf.

E-Sportler klettern auf Rang zwei: Für die E-Sportler des VfL Wolfsburg standen am gestrigen Dienstag die Spiele 20 und 21 der aktuellen Virtual-Bundesliga-Saison an. Die erste Partie gegen den SC Paderborn konnten Timo „TimoX“ Siep und Benedikt „BeneCR7x“ Bauer durch zwei Siege und ein Remis mit 7:1 für sich entscheiden. Das darauffolgende Duell mit Holstein Kiel lief dann etwas holpriger. Zwei Unentschieden und eine Niederlage sorgten für ein 2:5 aus grün-weißer Sicht. Neun Punkte aus zwei Spielen lassen die Konsolen-Wölfe auf Rang zwei der Division Nord-West klettern. Schaffen sie es, sich bis zum letzten Spieltag auf einem der beiden obersten Plätze zu halten, gelingt die direkte Qualifikation für das Finale der Virtual Bundesliga.

Handdesinfektionsspenden: Der VfL Wolfsburg konnte dank Partner und Sponsoren Desinfektionsmittel an soziale Einrichtungen spenden. Die rund 5.400 Flaschen Handdesinfektion wurden zu gleichen Teilen an den Tagestreff Carpe Diem und das AWO-Wohn- und Pflegeheim in der Goethestraße übergeben. Mit beiden Einrichtungen arbeiten die Grün-Weißen schon lange zusammen und haben gemeinsam verschiedene Projekte umgesetzt. Insbesondere in der aktuellen Situation ist der VfL immer wieder im Austausch mit den Institutionen und schaut, wie der Klub bestmöglich unterstützen kann. Warum die Freude bei den Empfängern besonders groß ist, berichtet Axel Viktor von der AWO: „Die Spende vom VfL hilft uns sehr weiter. Desinfektionsmittel ist mittlerweile knapp und teuer. Wir nutzen es für unsere Bewohner und Mitarbeiter aber auch für die Besucher. Wirklich toll, dass der VfL immer wieder an uns denkt.“

Wieder im Training: Mehr als vier Monate liegt das letzte Pflichtspiel der grün-weißen U20-Frauen bereits zurück: Am 18. Oktober gab es eine 1:3-Niederlage gegen Aufsteiger Borussia Bocholt. Wann die Saison in der 2. Frauen-Bundesliga Nord fortgesetzt wird, steht zwar noch nicht fest. Die Jungwölfinnen bereiten sich seit dieser Woche aber wieder aktiv auf den Re-Start vor: Nach einem negativen Coronatest nahm das Team von Trainer Steffen Beck den Trainingsbetrieb am Elsterweg wieder auf. „Wir werden natürlich ein paar Einheiten brauchen, um wieder reinzukommen“, so Beck. „Aber dann wollen wir wieder zielgerichtet an unserer Ausbildungsphilosophie arbeiten.“ Hauptthema der nächsten Wochen werde die Belastungssteuerung sein. Beck: „Man merkt den Mädels an, wie sehr sie sich freuen, wieder auf dem Platz stehen zu können und mein Dank gilt allen beim VfL, die sich dafür eingesetzt haben.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren