27.08.2021
Inside

Wolfsspuren am Freitag

Wölfinnen geehrt / Wölferadio Arena Live / Spieltagsflyer / U16 und U15 starten in neue Saison.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Wölfinnen geehrt, Wölferadio Arena Live, Spieltagsflyer sowie U16 und U15 starten in die neue Saison.

Wölfinnen geehrt: In seiner zu Ende gehenden Amtszeit als Oberbürgermeister der Stadt Wolfsburg hat Klaus Mohrs unzählige Ehrungen für Spielerinnen der VfL-Frauen vorgenommen – an Anlässen ließen es die erfolgreichen Wölfinnen nie mangeln. Die Ehrung der sechs Olympia-Teilnehmerinnen des VfL im Sitzungssaal des Rathauses dürfte allerdings seine letzte als Stadtoberhaupt gewesen sein. Am Freitagmittag genoss es Mohrs daher sichtlich, Silbermedaillen-Gewinnerin Rebecka Blomqvist sowie das niederländische Quintett Dominique Janssen, Jill Roord, Joelle Smits, Shanice van de Sanden und Lynn Wilms zu einer kleinen Feierstunde in seinem Amtssitz zu empfangen. Auch VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher sowie der Sportliche Leiter der VfL-Frauen, Ralf Kellermann, waren der Einladung gefolgt. Natürlich durfte auch der obligatorische Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Wolfsburg nicht fehlen. Neben den VfL-Spielerinnen zählte auch Judoka Giovanna Scoccimarro vom MTV Vorsfelde, Bronzemedaillen-Gewinnerin im Team-Mixed, zu den Geehrten. Maximilian Arnold und Sprinter Deniz Almas, die die Farben des VfL Wolfsburg ebenfalls in Tokio vertraten, waren verhindert. Für beide wird es Mitte September einen gesonderten Termin geben.

Wölferadio Arena Live: Neue Saison, neues Team: Die bewährten „Stammspieler“ Lars Vollmering, Malte Truxius, Jan-Niklas Schildwächter und Tim Schulze werden in der Saison 2021/2022 von sieben Co-Kommentatoren unterstützt, die bei den Heimspielen der Grün-Weißen jeweils im Wechsel im Einsatz sein werden. „Eingewechselt“ und vor dem Mikro werden Pierre Littbarski und Roy Präger (beide Markenbotschafter des VfL), Holger Ballwanz (VfL-Fanbeauftragter) und Gerald Schröder (Ex-VfL-Profi und Lokalmatador) sitzen. Auf dem „Transfermarkt“ wurden zusätzlich die beiden Wolfsburger Musiker Volker Rechin und Dirk Schlag verpflichtet, die schon seit Jahrzehnten mit dem VfL mitfiebern. Zu allen VfL-Spielen in der Bundesliga und der Champions-League beginnt der Livestream 15 Minuten vor Anpfiff über den in der VfL-App erscheinenden Link. Beim kommenden Heimspiel gegen Leipzig werden Vollmering und Littbarski live aus der Arena kommentieren. Neu ab dieser Saison ist, dass sehbehinderte Zuschauer in der Volkswagen Arena den fachmännischen Kommentar des jeweiligen Duos direkt auf ihre Kopfhörer bekommen.

alle Infos zu Wölferadio

Jetzt die VfL-App downloaden

Auf dem Foto von links nach rechts: Tim Schulze, Malte Truxius, Gerald Schröder, Volker Rechin, Lars Vollmering, Jan-Niklas Schildwächter, Dirk Schlag, Holger Ballwanz (es fehlen: Roy Präger und Pierre Littbarski).

Bestens informiert: Auf viel Spitzenfußball in Wolfsburg dürfen sich die VfL-Fans an diesem Wochenende freuen. Während die Wölfinnen am morgigen Samstag, 28. August, im AOK Stadion ihren Ligaauftakt gegen den 1. FFC Turbine Potsdam (Anstoß um 13 Uhr) begehen, folgt für die Wölfe am Sonntag, 29. August, in der heimischen Volkswagen Arena das Top-Ligaduell gegen RB Leipzig (Anstoß um 17.30 Uhr). Für beide Partien gibt es wieder spannende Begleitinfos: In der aktuellen „Wölfinnen“-Ausgabe gibt es neben interessanten Fakten zum Spiel ein Interview mit der früheren Potsdamerin und jetzigen Grün-Weißen Sandra Starke. Im aktuellen „Unter Wölfen kompakt“ findet man ebenso spannende Statistiken zum niedersächsisch-sächsischen Duell sowie ein Interview mit Hertha-Matchwinner Lukas Nmecha.

U16 und U15 starten in die neue Saison: Die U16- sowie die U15-Mannschaft des VfL Wolfsburg starten am morgigen Samstag in die neue Saison in ihren Regionalligen. Nach fast einem Jahr Spielpause ist bei beiden Teams die Vorfreude natürlich groß. Die U16 reist zum Hamburger SV, Anpfiff ist um 14 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Volksparkstadion. VfL-Coach Dennis da Silva Felix: „Wir erwarten ein sehr umkämpftes Spiel, nachdem wir letzte Woche unseren Auftakt verschieben mussten. Alle Spieler sind heiß, dass es endlich wieder um Punkte geht. Wir erwarten einen sehr kompakt und diszipliniert spielenden Gegner, wollen aber natürlich die Punkte mitnehmen.“ Die U15-Wölfe haben Heimrecht und empfangen ebenfalls um 14 Uhr den 1. SC Göttingen 05 im Porschestadion. VfL-Trainer Patrick Kunig: „Wir freuen uns riesig, nach gefühlt einem Jahr wieder in den Punktspielbetrieb der C-Junioren-Regionalliga Nord, Staffel Süd, einsteigen zu können. Wir erwarten einen kompakten und aggressiven Gegner aus Göttingen, wollen die Partie aber natürlich unbedingt für uns entscheiden.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren