25.06.2021
Inside

Wolfsspuren am Freitag

Wölfe im Achtelfinale/ Casteels feiert Geburtstag/ Testspiel gegen Monaco/ Gräwe verlässt Wölfinnen/ Advance.Football-Online-Event.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Das Achtelfinale der EM, ein Geburtstag, ein neuer Testspielgegner, ein Rückkehrer auf dem Trainingsplatz, ein Abschied und eine Infoveranstaltung für Partnervereine.

Runde der letzten 16:  Alle sechs teilnehmenden Wölfe haben es geschafft, in das Achtelfinale der Europameisterschaft 2020 einzuziehen. Die Spiele in der Runde der letzten 16 beginnen nun am Samstag. Die ersten VfLer im Einsatz in der K.O.-Phase sind dabei die österreichischen Wölfe Xaver Schlager und Pavao Pervan, die am Samstag (26. Juni, Anstoß um 21 Uhr) auf die bisher so starken Italiener treffen. Am Sonntag, 27. Juni, dann trifft die Elftal um Wout Weghorst auf Tschechien (Anstoß 18 Uhr). Die letzten Wölfe greifen am Montag, 28 Juni, ins Achtelfinale ein. Zunächst spielt Kroatien mit Josip Brekalo gegen Spanien (Anstoß um 18 Uhr), ehe Kevin Mbabu und Admir Mehmedi mit der Schweiz gegen Frankreich antreten (Anstoß um 21 Uhr).

Happy Birthday, Koen: Wölfe-Schlussmann Koen Casteels feiert heute seinen 29. Geburtstag. In bisher 178 Pflichtspielen seit 2015 war der Belgier immer ein sicherer Rückhalt im VfL-Tor. Herzlichen Glückwunsch, Koen!

Test gegen Monaco: Ein neuer Termin im Sommerfahrplan des VfL: Die Wölfe testen am 24. Juli gegen den achtmaligen französischen Meister AS Monaco. Das Team vom ehemaligen Eintracht Frankfurt- und Bayern München-Trainer Niko Kovac erreichte in der vergangenen Saison den dritten Platz in der Ligue 1. Der Austragungsort sowie die Anstoßzeit stehen noch nicht fest.

Vertrag mit Gräwe aufgelöst: Lisanne Gräwe verlässt die VfL-Frauen vorzeitig: Der noch bis 2022 laufende Vertrag mit der 18-jährigen Mittelfeldspielerin wurde aufgelöst. Gräwe schließt sich zur neuen Saison Liga-Konkurrent Bayer 04 Leverkusen an, ist damit nach Friederike Abt bereits die zweite Wölfin, die es vom Mittellandkanal an den Rhein zieht. Am zweiten Spieltag der abgelaufenen Saison kam Gräwe zu ihrem ersten und bislang einzigen Einsatz in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga: Im Auswärtsspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim wurde die U17-Europameisterin von 2019 und aktuelle U19-Nationalspielerin in der Schlussphase eingewechselt. Gräwe wechselte 2019 vom SC Wiedenbrück zum VfL Wolfsburg, für den sie in 23 Zweitliga-Spielen zum Einsatz kam und beim UWCL-Finalturnier 2020 zum Kader gehörte.

Online-Event für Partnervereine: „Wie Netflix für Fußballtrainer" - Advance.Football bietet für Trainerinnen und Trainer Videos, Anleitungen und Seminare zur Optimierung der Trainingsgestaltung im Abo-Modell. Seit Mai 2021 kooperiert der VfL Wolfsburg mit dem Mannheimer Start-Up, um gemeinsam Trainerinnen und Trainer bestmöglich zu unterstützen und somit die Trainingsqualität im Nachwuchsfußball auf Breiten- und Leistungsebene zu erhöhen. In einer Online-Informationsveranstaltung will der VfL allen Partnervereinen das Modell von Advance.Football vorstellen und die Inhalte der Kooperation erläutern. Das Online-Event ist exklusiv für Partnervereine des VfL Wolfsburg. Pro Verein können maximal zwei Personen teilnehmen. Der Termin ist am Donnerstag, 8. Juli, um 20 Uhr und dauert etwa eine Stunde. 

Jetzt online anmelden

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren