VfL Wolfsburg-Torwart Koen Casteels springt vor einem Tor in eine Ecke, um einen Ball abzuwehren.
15.11.2019
Inside

Wolfsspuren am Freitag

Heute unter anderem im Fokus: Koen Casteels beweist Comeback-Qualitäten, Partnerpool-Abend, TV-Tipps und Benedikt Saltzer.

VfL Wolfsburg-Torwart Koen Casteels springt vor einem Tor in eine Ecke, um einen Ball abzuwehren.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um das Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Koen Casteels Comeback-Qualitäten, ein gelungener Partnerpool-Abend, TV-Empfehlungen, Geburtstagsgrüße für einen Erfolgscoach und ein reichweitenstarker Benedikt Saltzer.

Von nichts kommt nichts: Dass Koen Casteels ein echter Musterprofi ist, war auch schon vorher bekannt. Am gestrigen Donnerstag lieferte der zuletzt verletzt fehlende Wölfe-Keeper allerdings einen erneuten „Fleiß-Beweis“. Während der restliche VfL-Kader entweder verdiente freie Tage genoss oder gar mit dem jeweilige Auswahlteam unterwegs war, schrubbte Casteels auf dem Platz am VfL-Center eine Sonderschicht. Nun ist Daumendrücken angesagt, damit die Extraeinheiten zu einem baldigen Comeback des VfL-Torhüters beitragen!

Geballte VfL-Power: Am Donnerstagabend empfingen die Wölfe rund 50 Sponsoren zum Partnerpool-Abend im "JOTT auf den Punkt". Bei gutem Essen und guten Gesprächen mischten sich auch VfL-Geschäftsführer Michael Meeske, der Sportliche Leiter der VfL-Fußball.Akademie Pablo Thiam, der Sportliche Leiter der VfL-Frauen Ralf Kellermann und VfL-Legende Roy Präger unter die Menge.

Die VfL Wolfsburg-Funktionäre Roy Präger, Michael Meeske, Pablo Thiam und Ralf Kellermann halten beim Sponsorenabend eine Rede.

Wölfe bei DAZN: Fußballfreies Wochenende? Von wegen! Zwar pausiert die Bundesliga aktuell, aber auf Wölfe-Fußball müssen VfL-Fans nicht verzichten. Gleich fünf Grün-Weiße bestreiten zum Teil vorentscheidende Spiele in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020. Zu sehen gibt es dabei alle Duelle live bei DAZN:

  • Kevin Mbabu & Renato Steffen (Schweiz) – aktuell Platz 3 knapp hinter Dänemark und Irland:
    Freitag, 15. November (20.45 Uhr): Schweiz – Georgien (EM-Quali, Gruppe D)

  • Wout Weghorst (Niederlande) – aktuell Platz 1 knapp vor Deutschland:
    Samstag, 16. November (20.45 Uhr): Nordirland – Niederlande (EM-Quali, Gruppe C)

  • Pavao Pervan (Österreich) – aktuell Platz 2 hinter Polen:
    Samstag, 16. November (20.45 Uhr): Österreich – Nordmazedonien (EM-Quali, Gruppe G)

  • Josip Brekalo (Kroatien) – aktuell Platz 1 knapp vor Ungarn:
    Samstag, 16. November (20.45 Uhr): Kroatien – Slowakei (EM-Quali, Gruppe E)

VfL-Frauen live im TV: Das Top-Spiel im DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen dem FC Bayern München und den Frauen des VfL Wolfsburg wird am morgigen Samstag, 16. November, live im TV zu sehen sein: NDR und BR übertragen die Neuauflage des letzten Halbfinals, das der VfL mit 4:0 für sich entscheiden konnte, ab 14 Uhr. Kommentator ist Bernd Schmelzer, Moderator ist Ben Wozny. Die Interviews führt NDR-Redakteurin Inka Blumensaat. In der Halbzeitpause ist ein ausführliches Gespräch mit VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher geplant. Highlights und Stimmen von VfL-Spielerinnen gibt es nach dem Spiel wie gewohnt auf dem Facebook-Kanal der VfL-Frauen.

Geburtstagsgrüße: Am gestrigen Donnerstag feierte der Wölfe-Erfolgs-Coach Uwe Erkenbrecher seinen 65. Geburtstag. Der Ex-VfL-Trainer, der mittlerweile den USI Lupo Martini Wolfsburg coacht, war ab 1991 Übungsleiter beim VfL Wolfsburg, mit dem er aus der Oberliga Nord in die 2. Liga aufstieg.

Der ehemalige VfL Wolfsburg-Trainer Uwe Erkenbrecher ruft etwas und gibt mit einem Arm Anweisungen.

Wachsende Fangemeinschaft: VfL-E-Sportler Benedikt Saltzer ist nicht nur aus sportlicher Sicht ein wichtiger Baustein innerhalb des E-Sport-Engagement der Wölfe. Beim Streaming-Dienst Twitch unterhält er seine Community regelmäßig mit unterhaltsamen und interessanten FIFA-Formaten und das kommt an: Unter anderem durchbrach „Salz0r“ gerade die Marke von 70.000 Subscribern auf der Streaming-Plattform. Insgesamt gehört der VfL-E-Sportler mittlerweile zu den fünf reichweitenstärksten deutschen FIFA-E-Sportlern. Wer sich selber einmal vom Unterhaltungswert des 27-Jährigen überzeugen will, schaltet ein bei salz0r_tv.

Ein Screenshot eines FIFA-Spiels von VfL Wolfsburg-E-Sportler Benedikt Saltzer.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren