VfL Wolfsburg Spieler Admir Mehmedi zeigt etwas auf dem Spielfeld. Am unteren Rand des Bildes befindet sich das Logo der Wolfsspuren.
13.11.2020
Inside

Wolfsspuren am Freitag

Baku zur U21 / Wölfe und Wölfinnen live im Free-TV / Am 23. Dezember gegen Sandhausen.

VfL Wolfsburg Spieler Admir Mehmedi zeigt etwas auf dem Spielfeld. Am unteren Rand des Bildes befindet sich das Logo der Wolfsspuren.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: die DFB-Pokalpartie gegen Sandhausen, Ridle Baku reist vom A-Team zur U21, Wölfe testen live – und auch das Spitzenspiel der Wölfinnen wird im Free-TV übertragen.

Zeitgenau angesetzt: Am vergangenen Sonntag wurde die zweite Runde des DFB-Pokals ausgelost, nun steht auch fest, wann die Wölfe den SV Sandhausen empfangen. Wie der Deutsche Fußball-Bund am heutigen Freitag bekannt gab, treffen die Wölfe einen Tag vor Heiligabend, also am Mittwoch, 23. Dezember, ab 18.30 Uhr auf den Zweitligisten.

Baku zur U21: Beim 1:0-Testspielerfolg des DFB-Teams gegen Tschechien gab Ridle Baku sein Debüt für die Elf von Joachim Löw – und das direkt über die kompletten 90 Minuten. Statt weiterhin im Kreise der A-Nationalmannschaft zu weilen, geht es für den VfL-Neuzugang nun allerdings wieder zurück zu den U21-Junioren. Am kommenden Dienstag, 17. November (Anstoß um 18.15 Uhr), können diese in Braunschweig mit einem Sieg gegen Gruppen-Schlusslicht Wales die Qualifikation für die Europameisterschaft im nächsten Jahr perfekt machen.

Live bei Sky Sport News HD: Die Grün-Weißen nutzen die Länderspielpause um ein Testspiel gegen Zweitligist Hannover 96 zu bestreiten. Die im Eilenriedestadion in der niedersächsischen Landeshauptstadt am morgigen Samstag, 14. November (Anstoß um 12 Uhr), stattfindende Partie ist übrigens im Free-TV bei Sky Sport News HD live zu sehen.

Frauen-Spitzenduell live im TV: Erster gegen Zweiter, FC Bayern München gegen VfL Wolfsburg: Am kommenden Sonntag, 15. November (Anstoß um 14 Uhr), wird es in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga so richtig spannend, wenn die Wölfinnen beim aktuellen Tabellenführer aus München antreten. Wichtig für die Fans: Das Spitzenspiel wird live im Free-TV übertragen. Sowohl der Bayrische Rundfunk (BR) als auch der Norddeutsche Rundfunk (NDR) werden die Partie ausstrahlen. Im NDR wird in der Halbzeitpause VfL-Torhüterin Almuth Schult den ersten Durchgang analysieren. Einschalten und Daumen drücken!

Wölfinnen-Coach beim Wölfe-Talk: Josuha Guilavogui, Daniel Ginczek, Pablo Thiam und jetzt Stephan Lerch – der Trainer der VfL-Frauen war am vergangenen Montag zu Gast beim „Wölfe-Talk“, dem Podcast der Wolfsburger Nachrichten. Darin sprach er mit WN-Redakteur Daniel Hotop unter anderem ausführlich über das Wölfinnen-Duell mit dem FC Bayern, bei dem die Wolfsburgerinnen – aktuell in der Verfolgerrolle – die Tabellenführung erobern wollen. Weitere Themen: die noch nicht abgeschlossene Entwicklung der Mannschaft in der laufenden Saison, seine letzte Spielzeit bei den Wölfinnen und Lerchs Vorliebe für Käsebrötchen. Reinhören!

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren