Krzysztof Nowak in einer Spielszene.
02.10.2020
Inside

Wolfsspuren am Freitag

Freude bei Maria Nowak / UEFA-Auszeichnung / Terminierung / Öffnungszeiten der VfL-FußballWelt

Krzysztof Nowak in einer Spielszene.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: kurze Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: ein erfolgreicher Spendenaufruf, eine Titelverteidigung, eine Sonntagspartie und ein Tipp für die Besucher des Augsburg-Spiels.

„Überwältigt“

Riesenfreude bei Maria Nowak, der Tochter unserer „Nummer 10 der Herzen“, Krzysztof Nowak. Die hatte anlässlich des 45. Geburtstages des 2005 an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) verstorbenen VfL-Mittelfeldspielers um Spenden für die Krzysztof Nowak-Stiftung gebeten – eigentlich mit dem Ziel, entsprechend des Anlasses 45 Euro zu generieren. „Ich bin überwältigt“, gab sie nun auf der Facebook-Seite der Stiftung angesichts der satten Summe von 810 Euro bekannt. Mehr als die Hälfte der Spendensumme kam über den Verkauf der Meister-CD im FanEck zusammen. Vielen Dank an alle Käufer, Spender und Unterstützer. Natürlich sind immer Spenden an die Krzysztof-Nowak-Stiftung möglich über folgendes Konto:

Deutsche Bank Wolfsburg
IBAN: DE81 2697 1038 0193 0031 00
BIC/Swift: DEUTDE2H269
Verwendungszweck: Zustiftung

Wieder Europas Beste

Pernille Harder ist von ausgewählten Trainern und Journalisten zum zweiten Mal nach 2018 zu „Europas Fußballerin des Jahres“ gewählt worden. Das hat die UEFA am gestrigen Donnerstag im Rahmen der Champions-League-Auslosung bekanntgegeben. Harder, die nach dem UWCL-Finalturnier vom VfL Wolfsburg zum FC Chelsea gewechselt war, setzte sich gegen Lucy Bronze und Wendie Renard von Rekord-Titelträger Olympique Lyon durch. Die Französinnen hatten sich durch einen 3:1-Finalsieg gegen die Wölfinnen zum fünften Mal in Folge den Titel in der Königsklasse gesichert. Auch bei der erstmals vergebenen Auszeichnung „Beste Offensivspielerin der Champions League“ lag Harder vorn. Die Dänin wurde in der Saison 2019/2020 Double-Siegerin mit den VfL-Frauen und Torschützenkönigin der FLYERALARM Frauen-Bundesliga. In der Kategorie „Trainer des Jahres“ erhielt Jean-Luc Vasseur von Olympique Lyon die meisten Stimmen. VfL-Cheftrainer Stephan Lerch belegte vor Barcelonas Coach Lluis Cortes den zweiten Platz.

Die ehemalige VfL Stürmerin Pernille Harder neben der Torschützenkanone.

Sonntags gegen Duisburg

Der DFB hat am heutigen Freitag den 7. Spieltag in der FLYERALARM Frauen-Bundesliga zeitgenau angesetzt. Die Frauen des VfL Wolfsburg empfangen am Sonntag, 18. Oktober (Anstoß um 14 Uhr), den MSV Duisburg im AOK Stadion. Danach geht Liga in eine längere Pause: Nach einer weiteren Länderspielpause sowie der Zweitrunden-Partie im DFB-Pokal beim VfL Bochum geht es für die Wölfinnen erst im November (6. – 8.11.) mit einem Auswärtsspiel beim 1. FFC Turbine Potsdam weiter. Wann der DFB diesen und die weiteren Spieltage terminiert, steht noch nicht fest.

Extra geöffnet

Beim zweiten Saisonheimspiel gegen den FC Augsburg am kommenden Sonntag, 4. Oktober (Anstoß um 15.30 Uhr), dürfen immerhin wieder einige Tausend Zuschauer dabei sein und unsere Wölfe lautstark unterstützen. Grund für die VfL-FußballWelt, ihre Tore im Vorfeld der Partie extra zu öffnen. Von 10 Uhr bis 15.30 Uhr besteht also die Möglichkeit, den Besuch des Fußballspiels mit dem der spannenden, interaktiven Ausstellung zu kombinieren. Arenaführungen finden an diesem Tag allerdings nicht statt.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren