Der VfL Wolfsburg-Sportdirektor Marcel Schäfer zeigt mit dem Finger in die Kamera.
15.07.2021
Inside

Wolfsspuren am Donnerstag

Test gegen Atletico Madrid, Aushilfen an Heimspieltagen gesucht, Fitness-Check und neuer Testgegner für die Wölfinnen.

Der VfL Wolfsburg-Sportdirektor Marcel Schäfer zeigt mit dem Finger in die Kamera.

Der VfL präsentiert euch regelmäßig die „Wolfsspuren“: Splitter, Anekdoten, Zitate und andere Kurzmeldungen rund um unser Wolfsrudel. Ob Wölfe, Wölfinnen oder Jungwölfe – hier gibt es zum Feierabend immer mal wieder Spannendes rund um den Klub serviert. Heute im Fokus: Testspielhighlight in der Sommervorbereitung, Aushilfen gesucht und allerhand Infos zur Vorbereitung der Wölfinnen.

Der spanische Meister kommt zum Test: Die Wölfe bestreiten ihr letztes Testspiel in der Sommervorbereitung auf die Saison 2021/2022 gegen niemand geringeren als den amtierenden spanischen Meister Atletico Madrid. Am Samstag, 31. Juli, treten die Grün-Weißen gegen das Team von Cheftrainer Diego Simeone zum letzten Härtetest vor Pflichtspielstart im AOK Stadion an (Anstoß 18 Uhr). Die Spanier spielen wie der VfL in der kommenden Saison in der UEFA Champions League und sind demnach auch ein potenzieller Kontrahent in der kommenden europäischen Spielzeit. Der Vorverkauf für Dauerkarteninhaber und Mitglieder startet am Montag, 19. Juli, um 9.30 Uhr. Am 22. Juli (9.30 Uhr) beginnt der freie Verkauf.

Der VfL sucht Aushilfen: Zum Start in die Saison 2021/2022 sucht der VfL Wolfsburg dringend Aushilfen für den Einsatz an Heimspieltagen. Ob im Ordnungs- oder Sanitätsdienst sowie als Host/Hostess, derzeit sind noch einige Aushilfsjobs für das kommende Fußballjahr in der Volkswagen Arena zu vergeben. Bundesliga- und internationales Flair sowie ein Blick hinter die Kulissen des liebsten Sports warten. Ein weiterer Blick lohnt sich auch in die anderen Jobausschreibungen des VfL.

Fitness-Check vor Trainingsstart: Auf das Laufband, fertig, los! Am heutigen Donnerstag absolvierten die Wölfinnen den ersten schweißtreibenden Test der neuen Saison. Der Laktattest, der Aufschluss über den Fitness-Zustand der VfL-Frauen gibt, stand auf dem Programm. Zum ersten Mal streiften sich dabei die Wölfinnen-Neuzugänge Lena Lattwein, Tabea Waßmuth und Sandra Starke das VfL-Trainings-Dress über. In den kommenden Tagen werden die Grün-Weißen weitere Gesundheits- und Fitness-Tests durchlaufen.

Die VfL Wolfsburg-Neuzugänge Lena Lattwein, Tabea Waßmuth und Sandra Starke beim Laktattest.

Erst Tests, dann Training: Am kommenden Sonntag, 18. Juli, bittet Wölfinnen-Coach Tommy Stroot sein Team zur ersten Trainingseinheit in der Saisonvorbereitung – und das wird nicht nur für Stroot eine Premiere. Ab 15.30 Uhr werden neben seinen Co-Trainerinnen Kim Kulig und Sabrina Eckhoff dann auch schon einige Neu-Wölfinnen auf dem Platz stehen. Bis das komplette Wölfinnen-Team auf dem Platz trainieren wird, werden noch einige Wochen vergehen. Mit Dominique Janssen, Shanice van de Sanden, Jill Roord, Lynn Wilms und Rebecka Blomqvist starten insgesamt fünf VfL-Spielerinnen am kommenden Mittwoch bei den Olympischen Spielen.

Test gegen norwegischen Spitzenreiter: Genau zwölf Tage nach dem Trainingsauftakt wartet auf die Wölfinnen die erste Bewährungsprobe. Am Freitag, 30. Juli (Anstoß um 19.30 Uhr), werden die Wolfsburgerinnen gegen Rosenborg Trondheim im VfL-Stadion am Elsterweg antreten. Das Spiel gegen den amtierenden norwegischen Vizemeister und den aktuellen Tabellenführer der Toppserien wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. In der weiteren Sommervorbereitung werden die Grün-Weißen Testspiele gegen die PSV Eindhoven, den FC Twente, den SV Werder Bremen und Bayer 04 Leverkusen absolvieren.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren