07.05.2019
Soziales

Wölfe pflanzen für Klimaschutz

Naturschutzprojekt „VfL-Wald“ sensibilisiert für den Umweltschutz.

Mit Spaten und Gießkanne zog es am vergangenen Sonntag Robin Knoche und Yannick Gerhardt sowie zahlreiche Familien, VfL-Fans und Naturliebhaber in den Wolfsburger Stadtwald. Ihr Auftrag: Etwas Gutes fürs Klima tun. Dank der Kooperation des Fußball-Bundesligisten mit der LSW Energie GmbH & Co. KG und den Niedersächsischen Landesforsten wird aktive Umwelthilfe möglich. Die Wolfsburger LSW zahlt in dieser Saison für jeden Kilometer, den die VfL-Profis während einer Bundesliga-Partie laufen, einen Euro. In der aktuellen Spielzeit sind dafür bisher 3.766 Euro zusammengekommen. Diese Summe wurde nun zum Teil in den Stadtwald investiert. „Ich kenne hier im Wald jeden Quadratmeter auswendig“, schmunzelte Robin Knoche, der in seiner VfL-Zeit so einige Läufe in der grünen Lunge Wolfsburgs absolvieren musste. „Einen Baum gepflanzt habe ich hier aber noch nie,“ fügt der Verteidiger an.

Verantwortung für die Zukunft

Gemeinsam mit Stadtförster Dirk Schäfer setzten die rund 70 Personen eifrig wie fachgerecht 400 neue Pflanzen ein – darunter Eichen, Heckenkirschen, Schwarz-und Weißdorn sowie Pfaffenhütchen. Mitarbeiter und Praktikanten der Stadtforst hatten bereits 400 Pflanzlöcher vorbreitet und unterstützten die fleißigen Helfer auch am Sonntag vor Ort.

Neben der Baumpflanzaktion sorgten noch weitere tolle Aktionen für einen rundum gelungenen Nachmittag: Es wurden Nistkästen selber gebaut und die Vorführungen der Baumkletterer bestaunt. Bratwurst und Getränke sorgten für willkommene Pflanzpausen, außerdem erfüllten Robin Knoche und Yannick Gerhardt zahlreiche Autogrammwünsche. Im Rahmen der Initiative „Gemeinsam bewegen“ hat der VfL Wolfsburg zusammen mit der LSW, den Niedersächsischen Landesforsten und vielen weiteren Unterstützern bereits über 2.000 Bäume im Wolfsburger Stadtwald angepflanzt.

Umweltbewusster Wolf

Yannick Gerhardt bestätigte am Sonntag einmal mehr, dass er sich seiner Vorbildfunktion als Fußballer bewusst ist: „Gerade in Zeiten von steigender Umweltbelastung sind solche Aktionen sehr wichtig, bei denen die Natur in den Vordergrund gestellt wird,“ sagte der VfL-Dauerläufer, der seit zwei Jahren vegan lebt und versucht so wenig wie möglich CO2-Ausstoß zu verursachen. „Wenn ich etwas dazu beitragen kann, unseren Nachkommen eine gesunde Erde zu hinterlassen, ist es etwas Gutes“.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren