VfL Wolfsburg Spieler Maximilian Arnold und ein gegnerischer Spieler sind im Zweikampf und schauen auf den Ball.
26.09.2020
Männer

Wölfe mit starker Auswärtsbilanz

Wissenswertes zur Auswärtspartie beim SC Freiburg.

VfL Wolfsburg Spieler Maximilian Arnold und ein gegnerischer Spieler sind im Zweikampf und schauen auf den Ball.

Schlag auf Schlag geht es für den VfL Wolfsburg weiter. Nach der Qualifikation am Donnerstagabend für die Play-Offs der UEFA Europa League mit dem 2:0-Sieg gegen Desna Tschernihiw, müssen die Wölfe in der noch jungen Bundesligasaison erstmals auswärts ran. Am Sonntag, 27. September, gastiert die Elf von Cheftrainer Oliver Glasner beim Sport-Club Freiburg (Anstoß 18 Uhr). Die Niedersachsen waren in der vergangenen Saison mit 30 Punkten das sechstbeste Auswärtsteam der Bundesliga, verloren aber ausgerechnet ihr Gastspiel im Breisgau am 14. Spieltag mit 0:1. Was dieses Mal jedoch für die Grün-Weißen spricht: In den letzten vier Spielzeiten gewann der VfL immer das erste Auswärtsspiel der Saison. Weitere Daten und Fakten:

  • Die Wölfe spielten zum Saisonauftakt 0:0 gegen Bayer 04 Leverkusen und gewannen so nur eines ihrer letzten fünf Bundesligaspiele (2 Remis, 2 Niederlagen).

  • VfL-Neuzugang Maxence Lacroix kam am vergangenen Spieltag zu seinem Bundesliga-Debüt und hatte direkt die zweitmeisten Ballaktionen aller Wolfsburger (65, John Anthony Brooks 68).

  • Die Grün-Weißen holten in der letzten Saison 61 Prozent ihrer Punkte auswärts, nur Bremen (71 Prozent) holte in der Fremde anteilig mehr. Als Gast kamen die Niedersachsen zu 30 Zählern, elf mehr als zu Hause.

  • Der VfL gewann sechs seiner letzten acht Auswärtsspiele in der Bundesliga, nur beim 0:3 in Gladbach und beim 2:2 bei Union Berlin nicht. Dabei schossen die Wölfe im Schnitt 2,5 Tore pro Partie.

  • Freiburg feierte am 14. Spieltag 2019/2020 seinen ersten Heimsieg gegen Wolfsburg seit 2011. Unter Oliver Glasner gab Wolfsburg in der Bundesliga einzig bei jenem Gastspiel in Freiburg 2019/2020 keinen einzigen Torschuss aufs Tor ab.

  • Der Sport-Club Freiburg ist seit vier Duellen mit dem VfL Wolfsburg unbesiegt (zwei Siege, zwei Remis) – zuvor hatte Freiburg sechs von sieben Pflichtspielen gegen die Wölfe verloren (ein Sieg).

  • Der SC Freiburg gewann zum Bundesliga-Auftakt mit 3:2 in Stuttgart und feierte so erstmals seit dem 1. und 2. Spieltag 2019/2020 zwei Bundesliga-Siege in Serie (4:0 gegen Schalke am 34. Spieltag 2019/2020).

  • Es treffen die beiden Teams mit den schwächsten Offensiven der oberen Hälfte der Tabelle 2019/2020 aufeinander (je 48 Tore). Während Freiburg aber in den jüngsten beiden Bundesliga-Partien sieben Tore schoss, blieb Wolfsburg in drei der letzten vier Bundesliga-Spiele torlos.

  • Freiburgs Trainer Christian Streich verlor acht der 15 Bundesliga-Duelle mit Wolfsburg (vier Siege, drei Remis) – nur gegen Dortmund (zwölf) und den FC Bayern (zehn) kassierte er mehr Niederlagen im Oberhaus.

Zum Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren