15.04.2019
Frauen

Wieder in der Erfolgsspur

Die U20-Frauen des VfL gewinnen gegen den BV Cloppenburg mit 3:1.

Auch fünf Spieltage vor Saisonende behaupten die Frauen des VfL Wolfsburg II die Tabellenführung in der 2. Frauen-Bundesliga: Die Jungwölfinnen gewannen ihr Heimspiel gegen den BV Cloppenburg am Elsterweg mit 3:1 und wahrten damit ihren Drei-Punkte-Vorsprung vor dem Zweiten FC Bayern München II, der mit 5:1 gegen den 1. FC Saarbrücken gewann. Es war der erste Dreier nach zuvor zwei sieglosen Partien in Folge.

Frühe Führung, späte Entscheidung

Die Grün-Weißen trafen erneut auf einen Gegner, der versuchte, dem Spitzenreiter mit einer körperbetonten Spielweise und langen Bällen ein Bein zu stellen. Doch der VfL machte diesen Matchplan mit dem frühen 1:0 durch Lotta Cordes, die nach einer Ecke von Antonia Baaß per Kopf einnetzte, schnell zunichte (10.). „Im Anschluss haben sie die Räume aufgemacht“, erklärte VfL-Trainer Saban Uzun. „Leider haben wir es aber nicht geschafft, direkt nachzulegen.“ Die Gastgeberinnen hielten ihr Tor zwar bis zur Pause sauber, mussten nach zehn Minuten in Durchgang zwei aber das 1:1 durch Agnieszka Winczo hinnehmen. „Das war zu dem Zeitpunkt nicht unverdient“, gestand Uzun. Der BV Cloppenburg probierte es fortan vor allem mit Standardsituationen, allerdings ohne Erfolg. Nachdem die Jungwölfinnen die Phase nach dem Gegentreffer „gut überstanden“ (Uzun) hatten, sorgten Anna-Lena Stolze per Elfmeter (70.) sowie die eingewechselte Leonie Stenzel (90.) für den 3:1-Endstand. „Uns war bewusst, dass das Spiel erst in der Schlussphase entschieden wird. Daher sind wir geduldig geblieben und mit unseren zwei Toren dafür belohnt worden“, zog Uzun sein Fazit.

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren