05.06.2020
Männer

„Werder wird alles versuchen“

Oliver Glasner stellt die Wölfe auf ein hochintensives Nordduell ein.

Zwei Auswärtserfolge und zwei Heimniederlagen – so die Bilanz der Wölfe seit dem Wiederbeginn. Mag man diesen Trend weiterdenken, kommt es also nicht ungelegen, nun wieder auf fremdem Platz anzutreten. In seinem zweiten Sonntagmittag-Einsatz der laufenden Spielzeit bekommt es der VfL dabei an diesem Wochenende mit dem einzig anderen verbliebenen Bundesliga-Nordklub zu tun. Vor der Partie an der Weser am Sonntag, 7. Juni (Anstoß um 13.30 Uhr), stellte sich Oliver Glasner am Donnerstag in bewährter Weise telefonisch den Fragen der Medien. Dabei gab der Cheftrainer Auskunft über…

… die personelle Lage: Bei Jerome Roussillon hat sich der Zustand deutlich gebessert. Ich habe Hoffnung, dass er doch nach Bremen mitfahren kann. Ob er auch einsatzfähig ist, wird sich im Abschlusstraining entscheiden. Josh Guilavogui hat die ganze Woche ohne Probleme trainiert und wird auf jeden Fall im Kader stehen. Ansonsten stehen alle zur Verfügung, die auch zuletzt fit gewesen waren. Mit Ausnahme Renato Steffens natürlich, der gesperrt ausfällt.

… den Gegner Werder Bremen: Warum die Bremer so weit unten drinstehen, maße ich mir nicht zu beurteilen an. Ich kann nur sagen, dass sie sehr schnelle Offensivspieler haben und im Mittelfeld eine hohe Ballsicherheit. Im Winter hat der Verein auch noch einmal nachgerüstet. Wir haben Respekt vor Werder und seiner Qualität in der Mannschaft.

Josh Guilavogui hat die ganze Woche ohne Probleme trainiert und wird auf jeden Fall im Kader stehen.
Oliver Glasner

... ruhende Bälle: Standardsituationen sind immer ein Thema bei uns. Zuletzt hat es sehr gut funktioniert. Wir waren sehr gefährlich bei Standards und wollen sie deshalb auch wieder als Waffe einsetzen in Bremen. Ansonsten wollen wir wie zuletzt wieder auf einem oberen Level agieren und einen guten Geist auf den Platz bekommen. Drei Punkte würden uns sehr helfen, um weiter oben platziert zu bleiben.

… die Tabelle: In der Bundesliga kann man nie Rückschlüsse daraus ziehen, wer gerade vor dem anderen steht. Die Bremer haben jetzt zwar gegen Frankfurt verloren, davor aber gegen Gladbach und in Freiburg gepunktet. Ich erwarte ein umkämpftes Spiel und einen Gegner, der sehr aggressiv spielen und mit allen Mitteln versuchen wird, uns das Leben schwer zu machen. Darauf müssen wir vorbereitet sein.

Matchcenter: Alle Infos zur Partie

Wölfe TV: Die PK in voller Länge

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren