22.06.2019
Männer

Vorzeitiges Aus trotz Brekalos Blitz-Comeback

Uduokhai bei Deutschlands Kantersieg auf der Bank.

Nach seiner frühen verletzungsbedingten Auswechslung in der ersten Partie seiner Kroaten bei der U21-Europameisterschaft stand Josip Brekalo überraschend im Aufgebot für das zweite Spiel der kroatischen Auswahl gegen Frankreich. Bei der 0:1-Niederlage wurde der Wölfe-Offensivmann nach 61 Minuten eingewechselt, konnte aber das bereits nach zwei Spielen besiegelte Aus nach der Gruppenphase nicht mehr verhindern. Den Treffer erzielte Moussa Dembele bereits nach acht Minuten für die Franzosen, die damit gemeinsam mit Rumänien die Gruppe C anführen.

Uduokhai schaut bei Schützenfest nur zu

Anders hingegen ist die Ausgangslage bei der deutschen Auswahl rund um VfL-Verteidiger Felix Uduokhai. Nachdem bereits die erste Partie gegen Dänemark gewonnen werden konnte, setzte sich das Team von Trainer Stefan Kuntz auch mit 6:1 gegen Serbien durch. Drei Tore gingen dabei auf das Konto von Luca Waldschmidt (30. Minute, 37., 80.) vom SC Freiburg. Die weiteren deutschen Treffer erzielten Marco Richter (16., FC Augsburg), Mahmoud Dahoud (69., Borussia Dortmund) und Arne Maier (90.+2, Hertha BSC). Den Ehrentreffer für die Serben erzielte Andrija Zivkovic (85.). Uduokhai musste die gesamte Spielzeit auf der Bank Platz nehmen. Damit hat die DFB-Auswahl als derzeitiger Tabellenführer der Gruppe B beste Möglichkeiten auf den Einzug ins Halbfinale.​

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren