17.11.2017
Frauen I

Vorlesetag mit den Wölfen

VfL-Profis, Spielerinnen, Trainerinnen und Jugendspieler lesen Kindern beim Bundesweiten Vorlesetag vor.

Am heutigen Freitag war es wieder soweit: Der Bundesweite Vorlesetag stand an und dabei durften die Wölfe nicht fehlen. Bereits zum 14. Mal riefen die Zeitschrift DIE ZEIT, Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung ganz Deutschland zur Teilnahme am Vorlesetag auf. Die Wölfe-Profis Robin Knoche, Gian Luca Itter sowie Torhüterin Almuth Schult, Assistenztrainerinnen Britta Carlson und Ariane Hingst und die U23-Wölfe Paul Jaeckel und Julian Klamt waren allesamt unterwegs, um Kindern die Freude am Lesen näher zu bringen.

Viel Spaß in Weyhausen

Für Almuth Schult ging es am Freitag bereits früh los. Schon um 8.15 Uhr warteten die Kinder der Klasse 3B der Grundschule Weyhausen auf die Torfrau. In der Klasse von Lehrerin Amelie Röling gab sie ein Kapitel aus „Das Sams“ zum Besten, ließ sich anschließend von Fragen löchern und schrieb Autogramme auf Mützen, Schals, T-Shirts und sogar einem Wölfi-Kuscheltier.

Itter in der Grundschule Wendschott

Wölfe-Linksverteidiger Gian-Luca Itter war dagegen in der Grundschule Wendschott zu Gast, wo die 2. Klasse gebannt „Die Olchis werden Fußballmeister“ hörten. Nach einer Fragestunde in der es vor allem um den Fußballeralltag ging, schrieb der 18-Jährige Autogramme in der großen Halle der Schule, denn auch die anderen Klassen durften ein Autogramm vom VfL-Profi abstauben. Wie in Weyhausen sind auch in Wendschott viele Kinder extra für den Besuch im VfL-Dress zur Schule gekommen.

Gruppenfoto mit Knoche

Über einen echten Wölfe-Profi durfte sich auch das Albert-Schweizer-Gymnasium in Wolfsburg freuen, wo VfL-Innenverteidiger Robin Knoche vor 130 Kindern der Klassenstufen fünf und sechs aus der Geschichte „Small Country“ vorlas. In dem Werk von Nick Hornby ging es – wie könnte es anders sein - um Fußball und Teamwork. Nach dem Lesen stand auch in dem Gymnasium eine Fragerunde auf dem Programm. Im Anschluss erfüllte der Wölfe-Profi zahlreiche Autogrammwünsche und ließ es sich nicht nehmen, den Tag in einem gemeinschaftlichen Gruppenfoto festzuhalten.

„Es macht immer Spaß“

Auch die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg beteiligte sich am diesjährigen Vorlesetag: U23-Kapitän Julian Klamt und Paul Jaeckel lasen in der Grundschule Brome das VfL Wolfsburg-Kapitel aus „Die drei ??? Kids – Bundesliga-Alarm“ und hatten dabei sichtlich Freude. „Es macht immer Spaß, an einer solch tollen Veranstaltung teilnehmen zu können. Man merkt den Kindern an, dass sie viel Freude daran haben, den Geschichten zu lauschen, aber auch im Nachgang Fragen zum Fußball und zu uns stellen zu dürfen", so Klamt. Auch für VfL-Nachwuchstalent Paul Jaeckel war der Vorlesetag in dem Wolfsburger Gymnasium eine schöne Sache: „Für mich war der Vorlesetag eine sehr interessante Erfahrung. Die Fragen von den Schülern waren teilweise sehr lustig. Es ist immer schön, wenn man Kindern damit eine Freude machen kann." Dass die Lesestunden mit den Grün-Weißen nicht nur jede Menge Spaß macht, sondern auch einen sinnvollen Zweck erfüllt, betonte Schulleiterin Marianne Berlinecke: „Den Vorlesetag nehmen wir immer gerne in Anspruch, weil er eine gute Möglichkeit bietet, um das Leseinteresse bei den Kindern zu wecken. Dass wir dazu hier bei uns in Brome VfL-Spieler begrüßen dürfen, das topt das Ganze noch einmal. Wir haben einen wirklich engen Draht zum VfL und pflegen ein ganz tolles Verhältnis. Die Kinder freuen sich sehr darüber, den Spielern auch mal näher kommen zu können.“

Fußballlektüre von Carlson und Hingst

Für jede Menge Spaß sorgte auch Britta Carlson in der DRK Kita Mörse, wo die Assistenztrainerin der VfL-Frauen zu Gast war, um den Kids aus „Torfrau mit Mumm“ vorzulesen. Dabei hörten die Kids der Eulen- und Igelgruppe gespannt zu, stellten zwischendurch Fragen und durften sich schlussendlich ebenfalls über Autogramme von Carlson freuen. Auch im Musiksaal der Grundschule Alt-Wolfsburg waren die Wölfe zu Gast. Dort las VfL-Assistenztrainerin Ariane Hingst den Kindern der Klassen zwei bis vier aus dem Buch „Der kleine Nick spielt Fußball“ vor. Nach dem Lesen war auch hier die Autogrammjagd eröffnet und Hingst setzte ihre Unterschrift auf Autogrammkarten und Trikots. 

Funktionen

Teilen

Anzeige
 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren