11.08.2021
Frauen

Vorerst ohne Wilms

Wölfinnen-Neuzugang Lynn Wilms fällt mit Rückenproblemen lange aus.

Die Frauen des VfL Wolfsburg müssen mehrere Monate auf ihren niederländischen Neuzugang Lynn Wilms verzichten: Die 20-jährige Abwehrspielerin, die zum 1. Juli vom FC Twente zu den Wölfinnen gewechselt war, leidet unter Rückenproblemen, die einen Einstieg in den Trainingsbetrieb ausschließen. Wilms kam trotz ihrer Beschwerden beim olympischen Fußballturnier in Japan zum Einsatz. Sie zählte dreimal zur Startformation, beim Viertelfinal-Aus gegen die USA im Elfmeterschießen stand sie 120 Minuten auf dem Platz. Wie bei einer Untersuchung durch die medizinische Abteilung der VfL-Frauen festgestellt wurde, ist eine längere Aufbauphase nötig, um Wilms nachhaltig in einen schmerzfreien und spielfähigen Zustand zu versetzen. Sie wird allerdings mit ihren neuen Teamkolleginnen am Freitag ins Trainingslager nach Harsewinkel aufbrechen.

„Bittere Nachricht“

„Diese Diagnose ist eine bittere Nachricht für unser Team und natürlich für Lynn“, so Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen. „Eine Olympia-Teilnahme ist ein Highlight für jede Fußballerin und wir haben unseren Teilnehmerinnen den größtmöglichen Erfolg gewünscht. Selbstverständlich sollte aber auch bei solch einem bedeutenden Turnier der verantwortungsbewusste Umgang mit der Gesundheit der Spielerinnen im Vordergrund stehen. Nun gilt es, Lynn während ihrer Aufbau- und Rehaphase die bestmögliche Unterstützung zukommen zu lassen.“

Der Sommerfahrplan der Wölfinnen

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren