Studenten des VfL Campus in der Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg.
06.09.2019
Campus

„Voneinander profitieren“

VfL Campus startet ins neue Semester.

Studenten des VfL Campus in der Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg.

Die Semesterferien sind gerade vorbei und es kehrt wieder Leben am VfL Campus ein. Die Studierenden sind mit guten Vorsätzen und frischer Motivation ins neue Semester gestartet. Dazu wurden am Freitag, 6. September, die Erstsemester begrüßt – der insgesamt fünfte Jahrgang in den Studiengängen Business Administration (B.A.) und General Management (M.A.).

VfL-Geschäftsführer Dr. Tim Schumacher begrüßte die Studierenden, darunter zwölf neue Bachelor und sieben neue Master. „Es ist für uns eine große Ehre, Sie heute hier willkommen zu heißen. Der VfL ist ein toller, innovativer Klub, der sich neben seinem Kerngeschäft Fußball um viele soziale Projekte kümmert und darüber hinaus Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzt.“ Der Geschäftsführer erinnerte sich an sein Jura-Studium, als er mit 300 bis 400 Kommilitonen in einer Vorlesung saß – während am VfL Campus ausschließlich in Kleingruppen bis maximal 15 Personen studiert wird, um sich optimal vernetzen zu können. Der VfL bietet ein umfassendes Know-how und möchte andrerseits auch von den Studierenden profitieren. „Wir wollen von Ihnen lernen. Gehen Sie auf uns zu, seien Sie kritisch und machen Sie Verbesserungsvorschläge“, so Dr. Schumacher.

Bilanzen, Strategien und Unternehmensprozesse

Hochmotiviert starteten die Nachwuchskräfte ins akademische Leben. Das klassische wirtschaftswissenschaftliche Studium wird mit Prozessen, Konzepten und branchenspezifischen Eigenschaften des Sportbusiness kombiniert. Grundkenntnisse der Betriebswirtschaftslehre (BWL) sind eine wichtige Basis, um später erfolgreich ins Berufsleben zu starten – egal in welcher Branche. Dementsprechend sind auch Inhalte der Module aufgebaut: Bilanzen, Strategien und Unternehmensprozesse werden interdisziplinär gelehrt, analysiert und anhand aktueller Fallbeispiele aus der Sportwelt verglichen und diskutiert. Einmal im Monat sind die Studierenden zur Präsenzphase freitags und samstags an der Volkswagen Arena und absolvieren die Vorlesungen in Blockseminaren. Diese finden in Tagungsräumen der VfL-Heimstätte, im VIP-Bereich oder im AOK-Stadion statt.

Studieren am privaten Hochschulstandort

Das Konzept überzeugt: Seit 2015 gibt es den VfL Campus – und damals war er der erste seiner Art überhaupt in der Fußball-Bundesliga, den die organisierende Sportbusiness Campus GmbH in Zusammenarbeit mit der Steinbeis-Hochschule Berlin bei den Wölfen startete. Das Studienangebot am VfL Campus bietet direkten und exklusiven Zugang zum Management des Männer- und Frauenteams und umfasst den Bachelor in Business Administration (B.A.) sowie den Master in General Management (M.A.) – Studiengänge, jeweils mit thematischer Vertiefung Sportbusiness sowie mit staatlich und international anerkannten Abschlüssen. Am 7. und 8. Februar 2020 findet zudem die Weiterbildung zum „eSports Manager“ am VfL Campus statt – ideal für alle, die im Marketing oder Vertrieb tätig sind und das wachsende E-Sport-Business für ihr Unternehmen, Karriere oder ähnliches nutzen möchten. Wer den VfL Campus einmal live erleben möchte, findet aktuelle Termine auf der Facebook-Seite des Sportbusiness Campus. Als besonderen Service gibt es darüber hinaus jeden Dienstag (17 bis 18.30 Uhr) eine persönliche Beratung am Telefon unter der Rufnummer 089/45 24 84 82.

Der VfL Wolfsburg wünscht einen guten Start ins Studium am VfL Campus.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren