Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo gemeinsam mit VfL Wolfsburg Geschäftsführer Michael Meeske.
24.07.2020
Inside

Volksbank BraWo wird Payment-Partner

Kooperation wird ausgebaut / Nächste Stufe des Digitalen Payment.

Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo gemeinsam mit VfL Wolfsburg Geschäftsführer Michael Meeske.

Der VfL Wolfsburg freut sich über einen neuen offiziellen Payment-Partner, der gleichzeitig zum Premium-Partner aufsteigt. Der niedersächsische Fußball-Bundesligist und die Volksbank BraWo haben zum 1. Juli einen entsprechenden Kooperationsvertrag geschlossen, der zunächst bis zum 30. Juni 2023 gültig ist. Zudem wurde eine Option für weitere zwei Jahre vereinbart. Zentrales Projekt der Kooperation ist die Implementierung der nächsten Stufe des digitalen Bezahlens im Stadion. Die Volksbank stattet die Volkswagen Arena mit modernster Technik aus, die den Bezahlvorgang maßgeblich beschleunigt und damit die Service-Qualität rund um die VfL-Heimspieltage weiter erhöht. Ab der neuen Spielzeit wird auch die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens per Karte, Smartphone oder Smartwatch im und rund um das Stadion ausgebaut. Zusätzlich wird die Bank ihr Sponsoring-Budget für die nächsten drei Jahre maßgeblich erhöhen.

Schnellere Bezahlvorgänge, höhere Service-Qualität

Dank der neuen Technik und der übersichtlicheren Displays der zukünftig im Stadion genutzten Payment-Terminals, die bereits erfolgreich bei den Bundesligisten 1. FSV Mainz 05 und Bayer 04 Leverkusen im Einsatz sind, werden die einzelnen der am Spieltag durchschnittlich 20.000 Bezahlvorgänge der VfL- und Gästefans über Karte oder Mobiltelefon damit wesentlich schneller und transparenter möglich sein. Den Fans stehen nun noch mehr und flexiblere Möglichkeiten der Bezahlung zur Verfügung. Durch das Bezahlen per Bankkarte (Girocard bzw. EC-Karte), Kreditkarte (z.B. VISA und Mastercard), Smartphone, Smartwatch oder Volksbank-App sowie der Nutzung der VfL-Dauerkarte oder des VfL-Mitgliedsausweises ist ein schneller und hygienischer Bezahlvorgang möglich. Weitere Neuerung: Beim kontaktlosen Bezahlen wird bis zu einem Betrag von 30 Euro, perspektivisch sogar bis 50 Euro keine PIN oder Unterschrift mehr gefordert.



Vertrauensvolle Partnerschaft in schwierigen Zeiten

„Zusammen auch durch unbequeme, schwierige Zeiten gehen: Das zeichnet eine Partnerschaft aus. Und genau deswegen haben wir uns entschieden, als starker Finanzpartner an der Seite des VfL den Verein zukünftig noch stärker zu unterstützen“, bekräftigt Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo, das Engagement der Bank. "Insgesamt werden die Verkaufskioske in der Volkswagen Arena, auf der Fanmeile am Spieltag und in den VfL-Fanshops über 200 neuen Terminals ausgestattet, die dann binnen Sekunden den Bezahlvorgang abwickeln können. So können sich die Fans zukünftig am Spieltag noch schneller mit Getränken, Snacks und Fanartikeln eindecken.“

Auch Michael Meeske, Geschäftsführer VfL Wolfsburg Fußball GmbH, begrüßt die erweiterte Zusammenarbeit mit dem regional verwurzelten Partner und den zukünftigen Mehrwert für den Fan: „Wir freuen uns sehr, dass wir unsere vertrauensvolle Partnerschaft mit der Volksbank BraWo ausbauen können. Das Engagement der Bank ist in diesen aktuellen Zeiten nicht selbstverständlich und wir sind sehr dankbar, dass sie ihr Sponsoring-Budget für die nächsten drei Jahre erhöht und uns künftig als Premium-Partner unterstützt. Durch die Aufrüstung der Technik wird das Stadion-Erlebnis für unsere Fans nochmals deutlich verbessert."

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren