Torjubel der U19 nach dem 4:1 im AOK Sttadion.
16.02.2019
Akademie

VfL-Junioren sammeln Bundesligapunkte

Die U19-Wölfe verteidigen Tabellenführung / U17 kommt zu einem 2:2 beim HSV.

Torjubel der U19 nach dem 4:1 im AOK Sttadion.

Beide Junioren-Bundesligisten des VfL Wolfsburg waren am Samstag in ihren Ligen im Einsatz. Die U19 verteidigte mit einem 4:1 (0:0)-Erfolg vor heimischem Publikum gegen die SG Dynamo Dresden die Tabellenführung in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Die U17 startete in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost mit der Partie beim Hamburger SV in die Punktspiele 2019 und kam dort zu einem 2:2 (1:2)-Unentschieden.

Rückstand bringt die Wendung

Bis zum Führungstor der Dresdner nach 53 Minuten durch Eunsa Jeong taten sich die U19-Wölfe am Samstag im AOK Stadion schwer. Oft ging der Ball in der Vorwärtsbewegung verloren, man agierte zu unruhig. Doch dann legte der VfL den Schalter um und markierte noch vier Treffer. Zuerst war der kurz zuvor eingewechselte Jesaja Herrmann zur Stelle und stellte den Ausgleich her (64.). Sechs Minuten später führte ein sehr schöner Angriff der Grün-Weißen zum 2:1-Führungstreffer durch Muhammed Cham Saracevic (70.). Ein Foul an Max Brandt mündete anschließend in einem Strafstoß, den John Yeboah souverän verwandelte (74.) – Es war die Vorentscheidung in dieser Partie gegen eine gut eingestellte Dynamo-Mannschaft. Ole Pohlmann schließlich machte in der 90. Spielminute mit dem 4:1 den Deckel drauf.

„Gegentor zum richtigen Zeitpunkt“

VfL-Coach Thomas Reis: „Leider haben wir uns in den ersten 55 Minuten nicht an den Matchplan gehalten. Wir wollten geduldiger agieren, stattdessen haben wir versucht, immer zu schnell nach vorn zu spielen. Vielleicht kam das Gegentor zum richtigen Zeitpunkt. Dann haben unsere Akteure auch ihre Qualität gezeigt und vier Tore erzielt. Da hat man gesehen, über welche Möglichkeiten wir verfügen. Gut war, dass wir den Rückschlag weggesteckt und noch deutlich gewonnen haben. Wir freuen uns natürlich, dass wir die Spitzenposition verteidigen konnten.“

VfL Wolfsburg U19: Kasten – Sommer, Edwards, Siersleben, Mai (46. M. Brandt) – Pohlmann, Marx (82. Kleeschätzky), Messeguem – Yeboah, Abdijanovic (60. Herrmann), Saracevic (86. Balde Djalo)

U17 tritt beim HSV stark auf und klettert auf Rang zwei

Beim Tabellenvierten in Hamburg zeigten die Gäste aus Wolfsburg eine ganz starke Startphase und erzielten verdient eine 2:0-Führung. Den ersten Wölfe-Treffer markierte Johann Stoye nach acht Minuten mit einem leicht abgefälschten Schuss aus 15 Metern. Luca Friederichs gelang es in der 16. Minute mit einem Traumtor in den Winkel, den Vorsprung auszubauen. Hamburg kam schließlich in der 23. Minute nach einem Missverständnis in der VfL-Abwehr zum Anschluss, den Djavid Abdullatif per Kopf erzielte. In der Folge, gerade auch nach dem Seitenwechsel, hatten die Gäste genügend Möglichkeiten, um die Partie zu entscheiden. So aber blieb der HSV im Spiel, Valon Zumberi stellte aus dem Gewühl heraus schließlich den 2:2-Endstand her (64.). Der VfL Wolfsburg kletterte aufgrund des Punktgewinnes auf Rang 2 in der Tabelle, da der bisherige Zweite RB Leipzig gegen Hannover 96 mit 0:2 unterlag.

„Ohne krönenden Abschluss“

VfL-Trainer Steffen Brauer: „Die Partie war hochspannend und hatte ein starkes Niveau. Wir boten eine beeindruckende Gesamtleistung, allerdings ohne krönenden Abschluss. Wir hatten einen tollen Start, gingen mit 2:0 in Führung und waren der Chef im Ring. Ein Abstimmungsfehler führte leider zum Anschlusstor des HSV. In der zweiten Halbzeit spielten wir 20 starke Minuten, danach war Hamburg am Drücker. Wir müssen uns aber mehrfach mit dem dritten Tor belohnen und bekommen nach einer Ecke den ärgerlichen Ausgleich. Gut war heute jedoch auch, dass wir die personellen Ausfälle sehr gut kompensieren konnten.“

VfL Wolfsburg U17: Schulze – Pereira da Silva, Lang, N. Vukancic, Kühne – Hofmann, D. Vukancic – Hecker, Stoye, Friederichs (76. Weimann) – Beifus (74. Winter)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren