Cheftrainer Rüdiger Ziehl und die Co-Trainer Ton Lokhoff und Daniel Bauer stehen auf dem Spielfeld und beraten sich.
18.05.2018
U23

Vertragsverlängerungen

U23-Trainer- und Funktionsteam unterschreibt bis 2020.

Cheftrainer Rüdiger Ziehl und die Co-Trainer Ton Lokhoff und Daniel Bauer stehen auf dem Spielfeld und beraten sich.

Das Trainer- und Funktionsteam der U23 des VfL Wolfsburg hat seine auslaufenden Verträge um zwei Jahre bis 2020 verlängert. Neben Trainer Rüdiger Ziehl und den Co-Trainern Ton Lokhoff und Daniel Bauer betrifft das auch Torwarttrainer Norman Becker sowie Konditions- und Rehabilitationstrainer Jan-Christopher Schulte. Ebenfalls bis 2020 gebunden wurden Videoanalyst Sascha Simon und Scout Dustin Heun. „Kontinuität auf diesen Positionen ist uns sehr wichtig, auch weil wir nicht nur Spieler, sondern auch Trainer ausbilden. Daher ist es wichtig, ihnen Vertrauen zu geben, damit sie sich weiterentwickeln können. Wir sind überzeugt, dass der Stab in dieser Konstellation seine Arbeit weiter erfolgreich fortsetzen und an die Erfolge und Leistungen der vergangenen zwei Jahre anknüpfen wird“, betont Pablo Thiam, Leiter der U23 in der VfL-Fußball.Akademie.

Seit 2009 bei den Grün-Weißen

Cheftrainer Rüdiger Ziehl ist bereits seit 2009 für die Jungwölfe tätig, zunächst als Spieler und ab 2012 als Co-Trainer. Seit Oktober 2016 ist Ziehl als Chefcoach für die U23 verantwortlich. Unter ihm wurde das Team in der letzten sowie diesjährigen Saison jeweils Tabellendritter der Regionalliga Nord. Ton Lokhoff war beim VfL Wolfsburg zunächst lange Zeit Co-Trainer der Lizenzmannschaft, ehe er zur Zweitvertretung der Grün-Weißen wechselte. Daniel Bauer ist seit 2016 beim VfL, zunächst als Co-Trainer der U19 und seit Oktober 2016 als Assistenzcoach der U23. Torwarttrainer Norman Becker geht ab Sommer in seine sechste Spielzeit bei den Wölfen, Jan-Christopher Schulte kam im Jahre 2014 zur U23.

Spieler für die Lizenzmannschaft weiterentwickeln

Als höchste Ausbildungsmannschaft ist es das oberste Ziel der U23, für Durchlässigkeit in die Lizenzmannschaft zu sorgen und Spieler für die Profis weiterzuentwickeln. So schafften in dieser Saison Außenverteidiger Gian-Luca Itter, Mittelfeldspieler Elvis Rexhbecaj und Innenverteidiger Paul Jaeckel den Sprung in das Bundesliga-Team. Rexhbecaj kam bislang in vier Punktspielpartien der Profis zum Einsatz, Jaeckel spielte dreimal in der ersten Liga und Itter kommt aktuell auf fünf Partien. Aber auch andere Akteure sind dabei, sich für höhere Aufgaben beim VfL zu empfehlen und kamen zwischenzeitlich bereits in Testspielen der Profis zum Einsatz oder reisten mit in Trainingslager. Pablo Thiam: „Die Weiterentwicklung junger Spieler ist unsere primäre Aufgabe. Wenn ich sehe, dass wir diese Saison drei Akteure nach oben gebracht haben, dann ist das ein Zeichen dafür, dass wir gute Arbeit leisten und der Verein auch auf junge Spieler setzt. Wenn es so läuft wie in dieser Saison, dann ist das natürlich für alle Seiten optimal.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren