Oliver Glasner vor einer Trainingseinheit.
26.05.2021
Männer

Vertrag aufgelöst

Oliver Glasner wechselt zur Frankfurter Eintracht.

Oliver Glasner vor einer Trainingseinheit.

Der VfL Wolfsburg und Trainer Oliver Glasner haben sich auf eine vorzeitige Auflösung des ursprünglich noch bis 2022 laufenden Vertrags geeinigt. Der Österreicher, der 2019 vom Linzer ASK zu den Wölfen gekommen war, ist mit dem Wunsch auf die Klubführung zugekommen, zur neuen Saison zur Frankfurter Eintracht zu wechseln. „Dem haben wir entsprochen und das Vertragsverhältnis aufgelöst. Wir bedanken uns bei Oliver Glasner für zwei erfolgreiche Jahre und wünschen ihm alles Gute“, so VfL-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Über die Höhe der Ablösezahlung haben beide Seiten Stillschweigen vereinbart.

Oliver Glasner betont: „Der Schritt ist mir nicht leicht gefallen, weil ich unglaublich gerne mit dieser Mannschaft gearbeitet habe. Ich habe aber das Gefühl, dass es Zeit für eine neue Herausforderung ist. Ich wünsche dem VfL Wolfsburg weiterhin viel Erfolg.“ Wer die Nachfolge des 46-Jährigen auf der Position des Cheftrainers antritt, wird der Klub zu gegebener Zeit bekanntgeben. Mit Oliver Glasner verlassen auch seine beiden Assistenz-Trainer Michael Angerschmid und Thomas Sageder den VfL Wolfsburg. Angerschmid wechselt mit Glasner nach Frankfurt, Sageder verlässt den Klub mit unbekanntem Ziel.

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren