01.07.2020
Frauen

Vertrag aufgelöst

Winter-Neuzugang Madelen Janogy kehrt nicht zum VfL Wolfsburg zurück.

Das bis zum 30. Juni 2021 bestehende Vertragsverhältnis zwischen dem VfL Wolfsburg und Madelen Janogy wurde in beiderseitigem Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Die schwedische Nationalspielerin hatte sich seit der durch die Coronakrise verursachte Saisonunterbrechung aus gesundheitlichen Gründen in ihrer Heimat aufgehalten. Janogy war in der Winterpause vom schwedischen Klub Pitea IF zum VfL gewechselt. Sie kam für den VfL in Testspielen sowie in einer Partie der U20-Frauen in der 2. Liga zum Einsatz.

„Dankbar für die Unterstützung“

„Auf der einen Seite bedauere ich es, den VfL Wolfsburg zu verlassen, auf der anderen Seite ist es aus persönlichen Gründen der richtige Schritt“, so Janogy. „Ich bin sehr dankbar für die Unterstützung, die mir die VfL-Verantwortlichen haben zukommen lassen. Die Art und Weise, wie der Klub mit meiner Situation umgegangen ist, unterstreicht, wie professionell und zugleich menschlich der VfL Wolfsburg arbeitet. Ich wünsche allen Spielerinnen, den Trainern, Betreuern und Mitarbeitern eine großartige Zukunft. Vielleicht kreuzen sich unsere Wege ja irgendwann wieder!“ 

„Ihrem Wunsch sofort entsprochen“

Ralf Kellermann, Sportlicher Leiter der VfL-Frauen: „Es ist wirklich bedauerlich, dass wir uns nach nur einem halben Jahr wieder von Madelen verabschieden müssen, zumal wir auch weiterhin von ihren fußballerischen Qualitäten überzeugt sind. Auch wenn wir gerne mit ihr in die neue Saison gegangen wären, haben wir ihrem Wunsch, den Vertrag vorzeitig aufzulösen, sofort entsprochen. Wir wünschen Madelen vor allem gesundheitlich alles Gute und hoffen sehr, dass sie sich nun voll und ganz ihrer Genesung widmen kann!“      

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren