Eine Jubelszene aus dem Testspiel der U23.
22.07.2017
U23

Verdienter Testspielerfolg

U23 besiegt Westregionalligist SV Rödinghausen mit 2:0 (0:0).

Eine Jubelszene aus dem Testspiel der U23.

Die U23 des VfL Wolfsburg hat eine Woche vor dem Punktspielauftakt den letzten echten Härtetest gegen den Westregionalligisten SV Rödinghausen verdient mit 2:0 (0:0) für sich entschieden. In der Partie im VfL-Stadion am Elsterweg fielen am Samstag beide Treffer nach der Pause: Zuerst war es Elvis Rexhbecaj, der nach 54 Minuten erfolgreich war, den 2:0-Endstand besorgte Neuzugang Daniel Hanslik zwei Minuten vor dem Ende. Am Mittwoch, 26. Juli haben die U23-Wölfe noch einen Test beim Landesligisten SSV Kästorf (Anstoß um 18 Uhr) zu bestreiten, ehe am 30. Juli die Punktspiele mit einer Auswärtspartie in Hildesheim starten (Anstoß um 15 Uhr).

Guter Start

Die U23 war gegen den letztjährigen Tabellenzehnten der Regionalliga West gleich gut in der Partie und versuchte sofort Dominanz aufzubauen. Die Gäste agierten eher aus einer Konterstellung heraus, aber zunächst blieben gefährliche Aktionen vor den Toren auf beiden Seiten Mangelware. Den ersten Torabschluss verzeichnete Rödinghausen in der 19. Minute durch Marius Bülter. Auf der anderen Seite wurde es nach 28 Minuten richtig gefährlich, als VfL-Neuzugang Blaz Kramer zum Abschluss kam, sein Schuss jedoch noch kurz vor der Linie gerettet werden konnte. Die Gastgeberführung lag auch in der 37. Minute in der Luft, aber Julian Justvans Schuss knallte an den Pfosten. So ging es torlos in die Kabinen.

Erstmals belohnt

Der VfL Wolfsburg machte nach dem Seitenwechsel weiter und belohnte sich in der 54. Spielminute erstmals. Elvis Rexhbecaj war schön in die Gasse gestartet und vollendete überlegt. Es blieb in der Folge eine intensive Partie, in der die Vorteile auf Seiten der Wölfe lagen. Die Gäste gaben sich zwar nicht geschlagen, doch die gefährlicheren Aktionen hatten eindeutig die Hausherren zu bieten. Nur einmal wurde es für den VfL in der zweiten Hälfe gefährlich, als Konstantin Möllering den Ball aus sehr guter Position neben das Tor schoss (78). Zwei Minuten vor dem Ende schließlich setzte der Wolfsburger Testspieler Omar Marmoush zu einem Solo an und traf den Pfosten, den Abpraller verwerte Daniel Hanslik mühelos zum 2:0-Endstand.

„Reife Leistung gezeigt“

VfL-Coach Rüdiger Ziehl: Nach den zuletzt erlittenen Testspielniederlagen war es heute ein Sieg für die Moral. Meine Mannschaft zeigte eine reife Leistung. Es war gut zu sehen, wie wir gegen eine gestandene Herrenmannschaft gegen den Ball gearbeitet, die Zweikämpfe sehr gut angenommen und fast schon dominiert haben. Auch im Spiel mit dem Ball hat vieles funktioniert, deshalb haben wir verdient gewonnen.

VfL Wolfsburg U23: Menzel (46. Klinger) – El-Saleh (78. Mason), Klamt, Sarr, Abdat – Neuwirt, Rexhbecaj – Justvan (74. Hanslik), Saglam (84. Marmoush), Vojic (61. Böhm) – Kramer (46. May)

Tore: 1:0 Rexhbecaj (54.), 2:0 Hanslik (88.)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren