Die VfL-Wolfsburg-Spielerin Lisanne Gräwe am Ball.
25.04.2021
Frauen

Verdienter Punkt

Die U20-Frauen des VfL Wolfsburg holen im Auswärtsspiel gegen RB Leipzig ein 1:1.

Die VfL-Wolfsburg-Spielerin Lisanne Gräwe am Ball.

Einen wichtigen Punktgewinn konnten die U20-Frauen des VfL Wolfsburg in der 2. Frauen-Bundesliga Nord verbuchen: Dank des Ausgleichstreffers von Natasha Kowalski kehrten die Jungwölfinnen mit einem 1:1 (0:0) vom Auswärtsspiel gegen RB Leipzig zurück. In der Tabelle machte sich das Remis leider nicht bezahlt – im Gegenteil: Aufgrund der Resultate auf den anderen Plätzen sind die Grün-Weißen nun Letzter in ihrer Staffel.

Schnelle Antwort

Nachdem die Jungwölfinnen erst Mitte März ein Testspiel bei RB Leipzig mit 1:0 für sich entschieden, rechnete sich VfL-Trainer Steffen Beck durchaus Chancen auf drei Punkte aus: „Natürlich wollten wir gewinnen. Den Punkt nehmen wir trotzdem gern mit.“ Das Unentschieden sei mit Blick auf das ausgeglichene Chancenverhältnis gerecht. Die Leipzigerinnen gingen dank eines Treffers von Marlene Müller, die sie sich gegen zwei Wolfsburger Abwehrspielerinnen durchsetzen konnte, in Führung (54.). Doch die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten: Kowalski konnte sich im Zweikampf ebenfalls gegen zwei Gegenspielerinnen behaupten und den Ball aus halblinker Position im langen Eck platzieren – 1:1 (60.) Unterstützung aus der ersten Mannschaft bekamen die U20-Frauen diesmal von Lisanne Gräwe. Laut Beck sei sie für seine Mannschaft enorm wichtig: „Trotz ihres jungen Alters bringt sie viel Erfahrung mit. Man merkt, dass sie durch die Trainingseinheiten in der ersten Mannschaft einen großen Schritt gemacht hat.“

„Probleme im letzten Drittel“

Am kommenden Mittwoch, 28. April, findet der elfte Spieltag in der 2. Frauen-Bundesliga Nord statt. Jedoch nicht für den VfL Wolfsburg: Nachdem der BV Cloppenburg sein Zweitliga-Team abgemeldet hat, sind die Jungwölfinnen unter der Woche spielfrei. Danach geht es dann Schlag auf Schlag zur Sache: Das Nachholspiel beim 1. FFC Turbine Potsdam II findet am Donnerstag, 6. Mai (Anstoß um 18 Uhr), statt. Am kommenden Sonntag, 2. Mai (Anstoß um 11 Uhr), gastieren die grün-weißen U20-Frauen bei Borussia Bocholt. Aus dem vergangenen Spiel nimmt Beck einiges mit: „Positiv ist, dass wir einen Rückstand gedreht haben. Wir haben an uns geglaubt und eine gute Defensivleistung an den Tag gelegt. Unsere Probleme sehe ich eher im letzten Drittel als in der Defensive.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren