Die U17-Juniorinnen vom VfL Wolfsburg stehen in einem Kreis Arm in Arm zusammen.
06.02.2020
Frauen

„Unserer Linie treu bleiben“

Trainer Holger Ringe blickt optimistisch auf die zweite Saisonhälfte der Nachwuchswölfinnen.

Die U17-Juniorinnen vom VfL Wolfsburg stehen in einem Kreis Arm in Arm zusammen.

Viele krankheitsbedingte Ausfälle, dafür aber ganz viel Engagement: Bislang ist die Vorbereitung der U17-Juniorinnen des VfL Wolfsburg nicht reibungslos verlaufen. Bevor der Tabellenzweite der B-Juniorinnen Bundesliga Nord/Nordost am Samstag, 22. Februar (Anstoß um 13 Uhr), beim Magdeburger FFC in die zweite Saisonhälfte startet, möchte Coach Holger Ringe seiner Mannschaft in drei noch ausstehenden Testspielen den letzten Feinschliff verpassen.

Fokus liegt auf der Offensivabteilung

„Die Rückrundenvorbereitung lief bis jetzt sehr durchwachsen“, hadert Ringe. „Ich hatte oft nicht alle Mädels beisammen.“ Das lag vor allem daran, dass es immer wieder krankheitsbedingte Ausfälle zu beklagen gab und die Leistungsträgerinnen Lia Henkelmann und Ahlem Ammar aufgrund des gemeinsamen Trainingslagers der U17- und U16-Nationalmannschaften in Portugal zeitweise nicht zur Verfügung standen. Zudem nahmen einige von Ringes Schützlingen am Training der U20 teil. Gleichzeitig trainierten Talente aus der U15 ab und an bei den Nachwuchswölfinnen mit. Schwarzmalen möchte Ringe deswegen aber noch lange nicht, er hebt vor allem den Trainingsfleiß seiner Mannschaft hervor: „Ich habe den Mädels vor der Vorbereitung Laufpläne an die Hand gegeben und sie haben alle ihre Aufgaben gemacht. Das habe ich auch im Training gemerkt.“ Im Fokus der Wintervorbereitung stand in erster Linie der Offensivbereich. Mehr Chancen kreieren und diese auch besser nutzen – das möchte der U17-Trainer von seinen Mädels im weiteren Saisonverlauf sehen. Mit Blick auf die Defensive gelte es vor allem, das Torwartspiel zu verbessern. „In der Hinrunde haben wir im Defensivbereich einige Geschenke verteilt“, weiß Ringe um das Verbesserungspotenzial seiner Mannschaft.

„Wieder ins Halbfinale“

Bislang sammelten die U17-Juniorinnen beim hochkarätig besetzten Hallenturnier des FSV Gütersloh 2009 sowie einem weiteren Hallenturnier, dem DSV-Cup, ausgerichtet vom VfL Jesteburg, Spielpraxis. Bereits am kommenden Samstag, 8. Februar (Anstoß um 13 Uhr), steht das erste Testspiel bei der Frauenmannschaft von Eintracht Braunschweig an. Außerdem kommen die B-Junioren des SV Alfeld zum Test nach Wolfsburg (Mittwoch, 12. Februar, Anstoß um 18.30 Uhr). Bevor es in der Liga wieder um Punkte geht, gastiert der VfL zudem bei den B-Juniorinnen von Hannover 96 (Samstag, 15. Februar, Anstoß um 13.30 Uhr). „Wir werden unserer Linie auch in den Testspielen und der Rückrunde treu bleiben und werden nicht von unserer offensiven Ausrichtung abrücken“, kündigt Ringe an. „Wir wollen unsere Position in der Tabelle festmachen. Das Ziel ist es, wieder ins Halbfinale zu kommen.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren