Eine Spielszene aus dem Spiel des VfL-Förderkaders.
02.11.2017
Akademie

Unglückliche Niederlage

VfL-Förderkader unterliegt der U23 von Derby County mit 0:1.

Eine Spielszene aus dem Spiel des VfL-Förderkaders.

Der VfL-Förderkader musste in seinem zweiten Spiel beim Premier League International Cup die erste Niederlage einstecken. Am Mittwochabend unterlagen die Schützlinge von Trainer Ton Lokhoff bei der U23 von Derby County etwas unglücklich mit 0:1 (0:0). Der entscheidende Gegentreffer entstand durch ein Eigentor von Dominik Franke in der 75. Spielminute. Insgesamt war es eine Partie auf Augenhöhe, ein Remis wäre sicherlich ein gerechtes Ergebnis gewesen. Die dritte und letzte Vorrundenpartie in England bestreitet der VfL-Förderkader am 29. November (Anstoß 20 Uhr MEZ) gegen die U23 von Dinamo Zagreb.

Erste gute Offensivaktion

Vor 100 Zuschauern im Pride Park hatten die Gäste aus Deutschland die erste gute Offensivaktion zu bieten. Nach einer Kombination über die linke Seite kam Marvin Stefaniak zum Abschluss, Mitchell im Derby-Kasten konnte zur Ecke klären (10. Minute). Drei Minuten später meldeten sich die Gastgeber erstmals offensiv zu Wort. Aber der Schuss von Thomas ging über das Wolfsburger Gehäuse hinweg. Der VfL kam seinerseits auch wieder zu zwei guten Möglichkeiten: Einmal schlenzte Julian Justvan den Ball knapp am Pfosten vorbei (21.), dann war es ein Schuss von Victor Osimhen, der etwas zu hoch angesetzt war (23.). Derby County hatte noch vor der Pause zwei gefährliche Aktionen zu bieten, als beide Male Vernam zu Chancen kam. Menzel im VfL-Gehäuse war aber stets zur Stelle. Insgesamt spielte der VfL gut, aber oft fehlte der finale Pass in die Spitze. So ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Chancenplus

In den zweiten 45 Minuten erspielten sich die Wölfe ein Chancenplus, aber ein VfL-Treffer wollte nicht fallen. So kam Victor Osimhen nach 60 Minuten zu einem Schuss aus spitzem Winkel, der in den Armen des englischen Keepers landete. Dann ging ein Freistoß von Marvin Stefaniak knapp über das Tor hinweg (64.). Und schließlich war es Murat Saglam in der 68. Minute, dessen Versuch aus spitzem Winkel am Außennetz landete. Die spielentscheidende Szene folgte in Minute 75: Nach einer scharfen Hereingabe der Gastgebers grätschte Dominik Franke in den Ball hinein, sein Klärungsversuch landete leider im eigenen Tor. Menzel im VfL-Kasten war machtlos. Doch die Wolfsburger steckten den Rückstand gut weg und wollten in der verbleibenden Spielzeit zumindest noch den Ausgleich. Doch Blaz Kramer (76.) und zweimal Daniel Hanslik (87., 93.) hatten bei ihren Möglichkeiten nicht das nötige Glück – das Spiel ging schließlich mit 0:1 verloren.

„War mehr drin“

VfL-Coach Ton Lokhoff: „Hier war heute definitiv mehr drin. Die Mannschaft hat gekämpft und ist immer wieder angelaufen. Einzig die Tore haben heute gefehlt. Mit den Chancen, die wir hatten, sind wir zu fahrlässig umgegangen. So ist das nun einmal im Fußball - wenn du die Tore nicht machst und den letzten Pass nicht an den Mann bringst, dann verlierst du so ein Spiel. In vier Wochen werden wir uns dann genau so akribisch auf Dinamo Zagreb vorbereiten und werden alles geben, um in die KO-Phase des Wettbewerbs einzuziehen.“

Derby County U23: Mitchel – Bogle, Bateman, Cover, Lowe – Guy (69. Bird), Thorne, Anya – Thomas, Babos (69. Jakobsen), Vernam

VfL Wolfsburg Förderkader: Menzel – Badu (82. Hanslik), N. Otto, Franke, Abdat – Rexhbecaj, Neuwirt (44. El-Haibi), Saglam – Justvan (58. Kramer), Osimhen, Stefaniak

Tor: 1:0 Franke (75./Eigentor)

Gelbe Karten: Guy, Thomas, Vernam / Badu, Franke

Schiedsrichter: Peter Gibbons

Zuschauer: 100

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren