Zweikampf zwischen einem U17 Spieler des VfL Wolfsburg und Dresden.
27.05.2018
Akademie

Unentschieden im letzten Auswärtsspiel

U17 trennt sich 1:1 von Dynamo Dresden.

Zweikampf zwischen einem U17 Spieler des VfL Wolfsburg und Dresden.

Das letzte Auswärtsspiel der Saison führte die U17 am Sonntag zur SG Dynamo Dresden, die Partie in Elbflorenz endete leistungsgerecht 1:1-Unentschieden. Für die Wolfsburger Führung hatte Sturmspitze Amir Abdijanovic in der 15. Minute gesorgt, Dynamo glich durch Eunsa Jeong in der 53. Spielminute aus. Durch den Punktgewinn haben sich die U17-Jungwölfe als Tabellenvierter auf 51 Zähler in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost verbessert und wollen diese Platzierung auch am letzten Spieltag behaupten, wenn kommenden Sonntag, 3. Juni, der 1. FC Union Berlin (Anstoß um 13 Uhr) im Wolfsburger Porschestadion zu Gast ist. Der Meisterschaftskampf entscheidet sich dann zwischen RasenBallsport Leipzig (62 Punkte) und Hertha BSC (61 Zähler).

„Gerechtes Ergebnis“

VfL-Coach Steffen Brauer: Wir haben bei tropischen Verhältnissen ein 1:1 erreicht, wobei wir die verdiente Führung nicht in Souveränität umwandeln konnten. Dresden hat mit viel Moral und Aufwand den Ausgleich erzielt, der am Ende verdient war. Insgesamt war das von uns eine enttäuschende Gesamtleistung in einem Spiel, dass am Ende von der Leidenschaft geprägt war. Wir haben nicht genügend Spirit und Überzeugung auf das Feld bekommen.

VfL Wolfsburg U17: Kasten (65. Mellack) – Kölle, Saul, Kinitz, Kleeschätzky – Mertens (41. Mai), Brandt, Messeguem, Berger (41. Siranidis), Balde Djalo (51. Sarcevic) - Abdijanovic

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren