Die U17-Mannschaft des VfL Wolfsburg macht einen Kreis.
09.11.2019
Akademie

Unentschieden auf St. Pauli

U17 des VfL Wolfsburg spielt 2:2 bei den Braun-Weißen.

Die U17-Mannschaft des VfL Wolfsburg macht einen Kreis.

Da war mehr drin: Die U17 des VfL Wolfsburg hat sich am Samstagnachmittag mit 2:2 (0:1) vom FC St. Pauli getrennt. Durch das Remis ändert sich nichts an der Tabellenkonstellation, die Mannschaft von Trainer Steffen Brauer bleibt weiterhin auf Rang fünf. Vor allem im ersten Durchgang hatten die Jungwölfe Probleme, richtig ins Spiel zu kommen. „In der ersten Hälfte waren wir zu passiv und sind deswegen auch in Rückstand geraten“, sagte Brauer. Nach einem Standard besorgte Velson Fazlija die Führung für die Hamburger Gastgeber (27. Minute).

Reincke trifft doppelt

Nach dem Seitenwechsel nahm der Coach dann einige Änderungen an seinem Team vor – und die wirkten. Der eingewechselte Willi Theodor Reincke brachte den VfL durch einen Doppelpack in Führung (45./70.), doch kurz vor Abpfiff mussten die Grün-Weißen noch den bitteren Ausgleich schlucken. Wieder nutzten die Paulianer einen Standard, diesmal erzielte Ron David Kwadwo Borgmann den Treffer (80.), so dass die Wolfsburger die Rückreise lediglich mit einem Zähler im Gepäck antreten konnten. „Mit Blick auf das gesamte Spiel geht das 2:2 in Ordnung. Unser Ziel muss nun allerdings sein, künftig besser ins Spiel zu finden“, resümierte Brauer.

VfL Wolfsburg U17: Schulze – Brix, Fobassam, Berg, Pörner (63. Eckhardt) – Patut, Tomljenovic, Moretti (41. Reincke) – Wagner (41. Baydar), Nuhanovic (63. Renner), Di Michele Sanchez

Tore: 1:0 Fazlija (27.), 1:1 Reincke (45.), 1:2 Reincke (70.), 2:2 Borgmann (80.)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren