Die U19 beim Testspiel.
17.07.2018
U19

Überzeugender Sieg

U19-Wölfe gewinnen zum Abschluss des Trainingslagers gegen Zaglebie Lubin mit 5:0.

Die U19 beim Testspiel.

Die U19 des VfL Wolfsburg konnte am Dienstagabend einen überzeugenden 5:0 (1:0)-Testspielerfolg gegen die U19 von Zaglebie Lubin einfahren. Durch den Sieg gegen das polnische Team legte die Elf von Trainer Thomas Reis einen erfolgreichen Abschluss des Sommertrainingslagers in Opalenica hin. Bereits am morgigen Mittwoch, 18. Juli, treten die A-Junioren die Heimreise gen Wolfsburg an, wo am Freitag, 10. August (Anstoß um 19 Uhr), im heimischen Porschestadion der Auftakt-Gegner Hertha BSC zum 1. Spieltag der neuen A-Junioren-Bundesliga-Saison wartet.

Engagierter Auftritt

Von Beginn an präsentierten sich die Jungwölfe engagiert, legten sofort den Vorwärtsgang ein und ließen sich die zurückliegende kräftezehrende Trainingswoche nicht anmerken. So traf Amir Abdijanovic bereits nach vier gespielten Minuten den rechten Pfosten und verfehlte dabei nur knapp die frühe VfL-Führung. Im Anschluss stand die Lubin-Defensive gut geordnet, so dass erst kurz vor dem Pausentee ein präziser Fernschuss von Jesaja Herrmann für die 1:0-Führung der Grün-Weißen sorgte (40. Minute). Im zweiten Abschnitt legte die Reis-Elf dann eine Schippe drauf und belohnte sich zunächst durch ein Tor von Ole Pohlmann (60.), ehe nur fünf Minuten später Lenn Jastremski das Ergebnis in die Höhe schraubte (65.). In der Schlussphase sorgte schließlich Max Brandt mit einem Doppelpack für den 5:0-Endstand (80., 89.).

VfL-Trainer Thomas Reis: Man hat gesehen, dass die Jungs in den letzten Tagen sehr viel trainiert haben, dennoch war das Engagement sehr gut. Wir haben in dieser Woche mit dem Training des Spielaufbaus angefangen und für mich ist es dann wichtig zu sehen, dass die Mannschaft diese Dinge verinnerlicht. Natürlich ist noch nicht alles perfekt, aber wir haben heute zum Abschluss des Trainingslagers einen verdienten Sieg eingefahren. Man konnte sehen, welche Qualität in der Mannschaft steckt und es macht Spaß, mit den Jungs zu arbeiten.

VfL Wolfsburg – 1. Halbzeit: A. Brandt – Janke, Saul, Kleeschätzky, Kinitz – Mertens, Messeguem, Siranidis – König, Abdijanovic , Herrmann

VfL Wolfsburg U19 – 2. Halbzeit: Mellack – Kölle, Denecke, Siersleben, Mai – M. Brandt, Sarcevic, Berger – Pohlmann, Jastremski, Saracevic

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren