Murat Saglam von der U23-Mannschaft des VfL Wolfsburg versucht an seinem Gegenspieler vom TSV Havelse vorbei zu gehen.
09.02.2019
Akademie

U23 unterliegt im Testspiel

Die Ziehl-Elf muss sich West-Regionalligist SV Rödinghausen mit 0:2 geschlagen geben.

Murat Saglam von der U23-Mannschaft des VfL Wolfsburg versucht an seinem Gegenspieler vom TSV Havelse vorbei zu gehen.

Die U23 absolvierte am Samstag im VfL-Stadion am Elsterweg ein weiteres Testspiel, gegen den SV Rödinghausen gab es dabei eine 0:2 (0:0)-Heimniederlage. Beide Treffer der Gäste fielen zu Beginn der zweiten Spielhälfte. Dennoch zeigten die Wölfe eine gute Leistung gegen den Regionalliga-Zweiten aus dem Westen, trafen aber nicht ins Schwarze.

Es entwickelte sich eine insgesamt verteilte Partie am Elsterweg, wobei die Gastgeber leichte Vorteile hatten. Klare Torchancen blieben zunächst hüben wie drüben Mangelware. Kurz vor der Pause besaßen beide Teams jeweils eine gute Einschussmöglichkeit. Zuerst zog Omar Marmoush für die U23-Wölfe aus spitzem Winkel ab (37. Minute), ehe Phillip Menzel auf der anderen Seite eine starke Parade zeigen musste (40.). Nach dem Wechsel schlugen die Gäste dann zweimal zu. Zuerst gab es nach einem Foul von Iba May an Fabian Kunze Strafstoß, den Simon Engelmann sicher verwandelte (48.). Vier Minuten später führte ein schneller Konter zum 2:0 für die Rödinghausener, den Treffer markierte Lars Lokotsch. Der VfL war in der Folge bemüht, doch in der entscheidenden Zone fehlte oftmals die letzte Entschlossenheit, so dass es beim Auswärtserfolg des West-Regionalligisten blieb.

„Spiel auf Augenhöhe“

VfL-Coach Rüdiger Ziehl: „Es war heute ein sehr guter Test gegen einen sehr guten Kontrahenten. Das Spiel, das wir unnötig verloren haben, fand auf Augenhöhe statt. Fünf Minuten lang waren wir nach dem Wiederanpfiff unkonzentriert und mussten in der Zeit die beiden Gegentore hinnehmen. Ansonsten habe ich in unserem Spielaufbau sehr gute Lösungen gesehen, wir haben variabel agiert. In Ballbesitz hatten wir in der ersten und in Teilen der zweiten Halbzeit die Spielkontrolle. Was gefehlt hat, waren Lösungen im letzten Drittel und das Herausspielen von Torchancen, um die Partie auch gewinnen zu können.“

VfL Wolfsburg U23: Menzel (46. Klinger) – Klamt (65. Heuer), Ziegele, Franke (79. Neuwirt) – May (79. Conde) – D. Itter (65. Badu), Möker, Rizzi (65. Stach), Saglam (79. Horn) – Justvan (79. Stutter), Marmoush (65. Kramer).

Winterfahrplan der U23

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren