19.08.2018
Akademie

U19/U17: Erfolgreiches Wochenende

A-Junioren schlagen den HSV 4:2 / U17 mit 2:0-Auswärtssieg in Borgfeld.

Die U19- und U17-Jungwölfe haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Die A-Junioren schlugen am Sonntag im Heimspiel den Hamburger SV mit 4:2 (1:2), und die U17 gewann beim Aufsteiger SC Borgfeld am Samstag mit 2:0 (1:0). Damit hat die U19 nun sechs Punkte nach drei Spielen auf dem Konto, die U17 sieben Zähler nach ebenfalls drei absolvierten Begegnungen.

U19: Schnelle 2:0-Führung der Gäste

Die Zuschauer im AOK Stadion erlebten ein tolles Fußballspiel, in dem der VfL jedoch bereits nach zehn Minuten mit 0:2 zurücklag. Zuerst erzielte der Hamburger Ogechika Heil in der dritten Minute die Führung der Gäste, die Tobias Fagerström nach zehn Minuten ausbaute. Doch Amir Abdijanovic hatte vier Minuten später die passende Antwort und markierte das 1:2 für die Grün-Weißen. Was folgte, waren einige Möglichkeiten auf beiden Seiten, wobei vor allem der HSV mit seinen klaren Chancen sehr fahrlässig umging. Hier hätten die Gäste die Partie schon durchaus bis zur Pause entscheiden können.
Der VfL stellte in der zweiten Hälfte etwas um und stand nun im Defensivverbund stabiler. In der 47. und 49. Minute drehten die Wolfsburger schließlich die Partie. Zuerst war John Yeboah Zamora mit einem direkt verwandelten 20-Meter-Freistoß erfolgreich; zwei Minuten später verwandelte Dominik Marx einen Strafstoß sicher. Die Partie blieb anschließend spannend aufgrund der knappen 3:2-Führung der Hausherren. Ein sehr guter VfL-Angriff nach 81 Minuten brachte schließlich die Entscheidung, wieder war Marx der Torschütze.

„Qualität, Tore zu erzielen“

VfL-Coach Thomas Reis: Im Endeffekt können wir uns bei Lino Kasten bedanken, denn normalerweise liegst du zur Pause klar hinten. Das Defensiverhalten der gesamten Mannschaft in der ersten Hälfte war sehr fahrlässig. Nach unseren kleineren Umstellungen zur zweiten Halbzeit haben wir aber kompakter agiert. Und dass die Mannschaft die Qualität hat, Tore zu erzielen, hat sie heute erneut eindrucksvoll gezeigt. Wenn wir unser Abwehrverhalten noch besser gestalten, ist in dieser Saison sicherlich einiges möglich.

VfL Wolfsburg U19: Kasten – Sommer, Siersleben, Kleeschätzky, Messeguem – Marx – Abdijanovic, Cham (73. Pohlmann), M.Brandt (66. Sarcevic), Yeboah Zamora (89. Berger) – König (61. Jastremski)

U17 mit verdientem Erfolg beim Aufsteiger

Die U17 hatte eine nicht ganz einfache Aufgabe beim Aufsteiger SC Borgfeld in Bremen zu lösen und tat dies schließlich souverän. Nach dem 2:0-Auswärtssieg belegt die Mannschaft von Trainer Steffen Brauer den zweiten Tabellenplatz in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Für die VfL-Treffer in Borgfeld sorgten Luca Friederichs nach Vorarbeit von Johann Stoye in der 25. Spielminute sowie Marcel Beifus mit einem Fallrückzieher nach einer Ecke in der 68. Minute. Die Gäste aus Wolfsburg zeigten eine über weite Strecken überlegene Vorstellung und ließen kaum etwas zu. Dazu erspielten sich die Grün-Weißen noch einige weitere klare Gelegenheiten und hätten die Partie schon eher entscheiden können. Der Aufsteiger aus Borgfeld versuchte aus einer massierten Abwehr heraus zum Erfolg zu kommen, was aber nicht gelang. Der 2:0-Sieg der U17-Wölfe war verdient.

„Gegner größtenteils dominiert“

VfL-Trainer Steffen Brauer: Wir waren sehr fokussiert und haben eine Top-Einstellung auf den Platz gebracht. Wir haben den Gegner größtenteils dominiert, aber es war lange Zeit spannend, da wir unser zweites Tor erst spät erzielt haben. Am Ende stand ein hochverdienter Auswärtserfolg, auch wenn wir den Sack eher hätten zubinden müssen. Allerdings war es das dritte Punktspiel binnen einer Woche, das fordert ein wenig seinen Tribut.

VfL Wolfsburg U17: Wienhold – Pereira da Silva (72. Jojkic), Beifus, N.Vukancic, Weimann – Hofmann, Wahlig – Stoye (63. Winter), Hecker (53. Abazaj), Friederichs – Burmeister (72. Hein)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren