Ein Spieler der U19 iM Zweikampf gegen einen Spieler von Holstein Kiel.
03.02.2018
Akademie

U19 siegt souverän

A-Junioren gewinnen auch das zweite Punktspiel im neuen Jahr.

Ein Spieler der U19 iM Zweikampf gegen einen Spieler von Holstein Kiel.

Die U19 des VfL Wolfsburg hat durch ein 3:0 (1:0)-Erfolg bei Holstein Kiel auch das zweite Punktspiel im neuen Jahr für sich entschieden. Durch die drei Punkte haben die Wölfe in der A-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost nun 28 Punkte auf ihrem Konto. Für die VfL-Treffer in Kiel sorgten John Yeboah Zamora (9. Minute), Richmond Tachie (52.) und Jesaja Herrmann (57.).

Yeboah Zamora erzielt die Führung

Dabei starteten die Gastgeber besser in die Partie. Kiel besaß direkt eine klare Gelegenheit, die sie aber nicht nutzen konnten. Anschließend übernahmen die Grün-Weißen das Kommando. Es entwickelte sich quasi eine Partie auf ein Tor. Zuerst war Yeboah Zamora nach einem Doppelpass mit Herrmann erfolgreich und schoss den Ball ins lange Eck (9.). Nach der Pause stellte Tachie mit seinem elften Saisontreffer die Weichen endgültig auf Sieg, als er einen Angriff über die linke Seite gut abschloss (52.). Den Schlusspunkt schließlich setzte Herrmann in der 57. Minute. Holstein konnte sich, nach seiner Chance zu Beginn, kaum noch Möglichkeiten erarbeiten. Einen Wermutstropfen gab es allerdings auf Wolfsburger Seite: In der 55. Minute verletzte sich Keeper Antonio Brandt, so dass Jannes Tasche für ihn eingewechselt werden musste.

„Dominierende Mannschaft“

VfL-Trainer Thomas Reis: Über die gesamten 90 Minuten gesehen waren wir absolut die dominierende Mannschaft. Nachdem wir in der ersten Minute die einzige klare Torchance des Gegners zugelassen haben, spielten wir in der Folge auf ein Tor. Kiel lauerte auf Konter. Neben den Treffern besaßen wir noch drei, vier gute Möglichkeiten für mehr Torerfolge. Insgesamt bin ich nach den beiden Siegen im neuen Jahr mit der Ausbeute und der Art und Weise, wie wir aufgetreten sind, zufrieden. Es ist im Moment kein Vergleich zur Hinrunde, auch weil wir wieder fast alle Spieler an Bord haben.

VfL Wolfsburg U19: Brandt (55. Tasche) – D. Itter, Heuer, Siersleben (79. N. Otto), Goransch – Möker – Tachie, Yeboah Zamora (71. Cham), Marx, Klump – Herrmann (71. Y. Otto)

U17 verliert Testspiel

Die U17 hat während der diesjährigen Wintervorbereitung die erste Testspielniederlage hinnehmen müssen. Am Samstag unterlag die Mannschaft von Coach Steffen Brauer dem Westbundesligisten Arminia Bielefeld im Porschestadion mit 0:1 (0:1). Den Treffer des Tages erzielte Tolga Dogan in der 24. Minute für die Gäste aus Ostwestfalen. Der VfL ist kommenden Samstag, 10. Februar, in einem weiteren Testspiel gegen Fortuna Düsseldorf gefordert. Die Partie wird um 15 Uhr in Lippstadt angepfiffen.

„Zu spät ins Spiel gefunden“

Steffen Brauer: Wir haben zu spät ins Spiel gefunden und verdient verloren. In der zweiten Hälfte waren wir besser in der Partie, haben aber die Chancen zum Ausgleich liegen lassen. Es war während der Vorbereitung die bislang schwächste Leistung meiner Mannschaft. Lichtblicke waren die Steigerung nach der Pause und unser Neuzugang Demis Siranidis.

VfL Wolfsburg U17: Kasten – Kölle (41. Sarcevic), Saul, Kinitz, Messeguem – Brandt (41. Mertens), Berger, Pohlmann, Siranidis, Sommer (41. Degirmenci) – Jastremski (41. Balde Djalo)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren