Ein Nachwuchsspieler der U17 des VfL Wolfsburg im Zweikampf mit einem Spieler aus Chemnitz.
25.09.2021
Akademie

U19 mit Ausgleich in der Nachspielzeit

B-Junioren mit verdientem Heimsieg gegen Chemnitz.

Ein Nachwuchsspieler der U17 des VfL Wolfsburg im Zweikampf mit einem Spieler aus Chemnitz.

Die U19 hat am Samstag in Rostock eine Wahnsinns-Partie abgeliefert. Erstens gelang der Mannschaft von VfL-Trainer Christian Wimmer der 2:2-Ausgleich in der vierten Minute der Nachspielzeit und zweitens mussten die Wölfe in der Schlussphase zwei Gelb-Rote und eine Rote Karte hinnehmen. Durch das Remis hat das Team nun sechs Punkte auf dem Konto. Die U17 hingegen konnte ihre Heimpartie am Samstag gegen den Chemnitzer FC verdient mit 2:0 (0:0) für sich entscheiden und ist weiter ungeschlagen in der B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost. Die Treffer für die Jungwölfe markierten David Odogu (55. Minute) und Kofi Amoako (80./Foulstrafstoß).

Rückstand aufgeholt

Der FC Hansa Rostock schoss während der ersten Hälfe zunächst eine verdiente 2:0-Führung durch die Treffer von Randy Dei (13. Minute) und Thomas Rotfuß (29.) heraus, ehe Sean Busch für die Gäste noch vor der Pause verkürzen konnte. Das Tor gelang ihm nach 39 Minuten. Die Partie war wild und intensiv und spitzte sich in der Schlussphase zu. Zunächst sahen Finn Hinze (86.) und Luka Tomljenovic (90+3) jeweils die Gelb-Rote Karte, ehe Vin Kastull in der 94. Minute zum Ausgleich einnetzen konnte. Er war es aber auch, der in der achten Minute der Nachspielzeit die Rote Karte hinnehmen musste. Zudem sah der Rostocker Benno Dietze in derselben Minute noch die Ampelkarte.

„Am Ende Riesenmoral gezeigt“

VfL-Trainer Christian Wimmer: „In der ersten halben Stunde waren wir nicht auf dem Platz und wurden von Hansa förmlich überrannt. Erst nach dem 0:2-Rückstand haben wir das Spiel angenommen und versucht, Fußball zu spielen. Dadurch kamen wir auch gleich zu einigen Möglichkeiten. Dann haben wir in der Halbzeit ein paar Umstellungen vorgenommen und später bis zum Spielende trotz Unterzahl eine Riesenmoral gezeigt. Dadurch konnten wir noch den verdienten Punkt mit nach Hause nehmen. Leider hat sich unser Torschütze Vin Kastull nach einem groben Foulspiel eines Rostocker Spielers an Joao Pinto zu einer Unsportlichkeit hinreißen lassen und wurde mit Rot vom Platz gestellt.“

VfL Wolfsburg U19: Schulze – Hinze, Kastull, Tomljenovic, Di-Michele-Sanchez (70. Pinto) – Patut (60. Heller), Homann – Littbarski, Busch (56. Ambros), Wagbe – Nuhanovic (60. Meier)

U17 steigert sich auf sieben Punkte

Die U17 hat nach ihren nun drei absolvierten Partien sieben Punkte vorzuweisen. Chemnitz hat sechs Mal gespielt und verbleibt nach der Niederlage bei zwölf Zählern. Die Partie im Porschestadion war intensiv und kampfbetont gegen einen engagierten Gegner, der allerdings offensiv für wenig Gefahr sorgte. Die Hausherren hingegen hätten bereits vor der Pause in Führung gehen können, wenn Oliwier Bosacki seine beiden Großchancen genutzt hätte. Nach dem Wechsel nahm die Dominanz des VfL zu und man erarbeitete sich einige gute Möglichkeiten. Das 1:0 fiel nach einem Freistoß von Fritz Schröder, in den Odogu reinrutschte und das Spielgerät im Kasten unterbringen konnte. Der 2:0-Endstand entsprang einem verwandelten Strafstoß unmittelbar vor dem Abpfiff. Gefoult wurde Manuel Braun, Amoako traf sicher.

„Sehr strukturierten und disziplinierten Fußball gespielt“

VfL-Coach Daniel Bauer: „Es war ein verdienter Sieg gegen einen starken Gegner, den wir aber als gesamtes Team sehr gut verteidigt haben. Anfangs haben wir ein paar Minuten gebraucht, um richtig ins Spiel zu kommen. Dann haben wir uns aber merklich gesteigert und sehr strukturierten und disziplinierten Fußball gespielt. Nun heißt es, gut zu regenerieren, um am Mittwoch mit der gleichen Intensität im Auswärtsspiel beim Hamburger SV auftreten zu können.“

VfL Wolfsburg U17: Poms – Östergaard, Odogu, Jasinski – Berkemer, Köhler (75. Bastin), Amoako, Costa (41. Schröder), Braun – Mazzone (68. Marmullaku), Bosacki (61. Brkic)

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren