19.04.2019
U19

U19 gewinnt Testspiel

4:1-Erfolg gegen den JFV Calenberger Land erst in den letzten zehn Minuten gesichert.

Die U19 des VfL Wolfsburg hat am Gründonnerstag ein Testspiel im Porschestadion gegen den A-Junioren-Regionalligisten JFV Calenberger Land mit 4:1 (1:0) für sich entschieden. Doch der Erfolg gegen den Tabellensechsten aus der zweithöchsten Spielklasse wurde erst in den letzten zehn Minuten sichergestellt. Bis dahin hätten die Gäste aus Barsinghausen während der zweiten Halbzeit auch gut und gern in Führung gehen können und besaßen einige gute Kontergelegenheiten. In Führung gegangen war der Bundesligist zunächst in der 23. Minute durch Phillip König, der JFV glich nach 56 Minuten durch Kim Kretschmann aus. Zweimal Ulysses Llanez (82., 90.) und einmal Tim Mertens (86.) stellten den Sieg der Hausherren dann doch noch her.


„Glaube wieder an Steigerung“


VfL-Coach Thomas Reis: „Es war insgesamt kein gutes Spiel von uns, denn wir haben dem Gegner zu viele Chancen gegeben. Wir haben heute viele Dinge nicht beherzigt, vor allem was das Pressing und die tiefen Wege anbetrafen. So konnten wir den Sieg auch erst in den letzten Minuten sicherstellen. Man kann sagen, die Plätze für das kommende Bundesliga-Spiel gegen Osnabrück sind offen. Aber ich glaube, dass nach Ostern wieder mehr Zug drin ist und wir uns wieder steigern werden.“

VfL Wolfsburg U19: Mellack – Denecke, Edwards (46. Siersleben), Kinitz, Berger – M. Brandt, Marx (46. Saracevic), Herrmann – Llanez, König (46. Mertens), Balde Djalo (46. Sommer).
 

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren