30.07.2018
Nachwuchs

U19-Frauen verpassen EM-Titel

DFB-Juniorinnen verlieren das Finale der Europameisterschaft mit 0:1 gegen Spanien.

Es hat nicht sollen sein: Die U19-Frauen-Nationalmannschaft des DFB hat am Montagabend im schweizerischen Biel das EM-Finale gegen die Titelverteidigerinnen aus Spanien knapp mit 0:1 (0:0) verloren und damit ihren insgesamt siebten Titel verpasst. Mit Kapitänin Meret Wittje und Anna-Lena Stolze standen zwei grün-weiße Spielerinnen über die volle Distanz auf dem Rasen. VfL-Neuzugang Noemi Gentile kam nicht zum Einsatz.

Spätes Freistoßtor entscheidet

Lange Zeit hielt die Elf von Cheftrainerin Maren Meinert dagegen, ehe Maria Llompart die favorisierten Ibererinnen in der 80. Spielminute mit einem direkt verwandelten Freistoß erlöste. Zuvor hatten die vor allem in der Schlussphase extrem druckvoll agierenden Spanierinnen insgesamt viermal das Aluminium getroffen. Deutschland hatte sich im Halbfinale durch einen 2:0-Erfolg gegen Norwegen für das Endspiel qualifiziert. Die Titelverteidigerinnen setzten sich ihrerseits mit 1:0 gegen Dänemark durch. "Trotz der Niederlage im EM-Finale möchte ich unserem gesamten Team der U19-Juniorinnen meine Wertschätzung für eine tolle Turnierleistung aussprechen“, sagte Joti Chatzialexiou, Sportlicher Leiter Nationalmannschaften beim DFB, im Anschluss an das Finale. „Die Spielerinnen können stolz sein auf ihre Turnierleistung.“

Funktionen

Teilen

 
Einmal registrieren, Alles nutzen.

Registriere dich nur einmal und nutze alle VfL-Dienste, wie z.B. das VfL Tippspiel sowie den VfL-Online- und Ticket-Shop.

Registrierung
Noch keinen Account?
Jetzt registrieren